Grillitsch zu Gusenbauer: Konstruktive Unterstützung wäre besser

Minister Pröll vertritt Österreich in Sachen Gentechnik optimal, Gusenbauer kann schon bald Offenbarungseid leisten

Wien, 28. November 2005 (ÖVP-PK) "SPÖ-Chef Gusenbauer wäre gut beraten, Umweltminister Josef Pröll bei dessen Einsatz für die österreichische Agrar- und Umweltpolitik konstruktiv zu unterstützen. Stattdessen erteilt er, assistiert von SPÖ-Umweltsprecher Krainer, lediglich 'gute Ratschläge'. Minister Pröll tut alles, um Österreichs Position in Sachen Gentechnik optimal zu vertreten", sagte heute, Montag, der stellvertretende ÖVP-Klubobmann und Bauernbundpräsident Abg.z.NR Fritz Grillitsch in Richtung SPÖ. ****

"Das Deckmäntelchen des engagierten Umwelt- und Agrarpolitikers, das sich Gusenbauer in jüngster Zeit umhängt, kann auch nicht darüber hinwegtäuschen, dass der SPÖ die Bevölkerung im ländlichen Raum kein Anliegen ist. Sonst würden die Sozialisten nicht ständig die für viele Menschen existenzbedrohende Kürzung von agrarischen Ausgleichszahlungen fordern", so Grillitsch, der in diesem Zusammenhang die Frage stellte: "Ist Gusenbauer noch immer nicht bewusst, dass seine Vorschläge mehr als 500.000 Arbeitsplätze in der Landwirtschaft, sowie in den vor- und nachgelagerten Bereichen dauerhaft vernichten würden?"

Gusenbauer könne "seinen Offenbarungseid bereits in den nächsten Wochen leisten - wenn es darum geht, mit der Bundesregierung in Sachen WTO-Verhandlungen oder EU-Präsidentschaft zusammenzuarbeiten". Dann werde sich zeigen, ob Gusenbauer die Interessen Österreichs, "oder jene seiner Parteigenossen Lamy und Mandelson wichtiger sind. Außerdem sollte er die letzten Tage der britischen EU-Präsidentschaft dazu nützen, "um bei seinem Genossen Blair gegen dessen landwirtschaftsfeindliche Aussagen aufzutreten", sagte Grillitsch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Bauernbund, Robert
Zwickelsdorfer, Tel.: 01/5058173-16, Fax: 01/5058173-65, Mail:
r.zwickelsdorfer@bauernbund.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004