Angestellte im Metallgewerbe: KV-Gehälter steigen um 3,1 Prozent

Ist-Gehälter steigen um 2,8 Prozent - Kilometergeld wird angehoben

Wien (GPA/ÖGB/WKÖ) - Erfolgreich abgeschlossen wurden die Kollektivvertragsverhandlungen für die rund 40.000 Angestellten im Metallgewerbe. Die KV-Gehälter werden um 3,1 Prozent erhöht. Ist-Gehälter und Lehrlingsentschädigungen steigen um 2,8 Prozent. Das Kilometergeld wird angehoben. Mit dieser kollektivvertraglichen Erhöhung wird das amtliche Kilometergeld erst voll wirksam.++++

Außerdem haben sich die Kollektivvertragspartner zum Thema Pauschalentlohnung und All-In-Verträge auf eine gemeinsame Erklärung geeinigt.

In Kraft tritt der neue Kollektivvertrag am 1.1.2006

ÖGB, 28. November
2005 Nr. 670

Rückfragen & Kontakt:

GPA
Mag. Martin Panholzer
Telefon: 05 0301-21511
Mobil: 05 0301-61511
E-Mail: martin.panholzer@gpa.at
http://www.gpa.at

WKÖ
Dr. Otmar Körner
Telefon 05 90900-3201
E-Mail: otmar.koerner@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0003