Seniorenbund-Generalsekretär Becker: "Ein nervöser und lächerlicher Rundumschlag Blechas"

Wien (OTS) - "Ein nervöser und lächerlicher Rundumschlag", so bezeichnete der Generalsekretär des Österreichischen Seniorenbundes, Heinz K. Becker, die Äußerungen des ehemaligen sozialistischen Zentralsekretärs, Karl Blecha, zur Wahl des ORF-Publikumsrates.

Blecha versucht neuerlich die sechs Kandidaten der SPÖ als unabhängig zu bezeichnen und schreckt auch vor Beleidigungen gegen den angesehenen Gründer der ORF-Hilfsaktion "Licht ins Dunkel" und "Nachbar in Not", Kurt Bergmann und gegen den allseits anerkannten Präsidenten des Roten Kreuzes, Fredy Maier, nicht zurück. "Es geht um Sachkompetenz und nicht um Schauspielerei, es geht um Menschlichkeit und nicht um Apparate", stellte Becker klar.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Michael Schleifer
Tel.: 01/40126/154

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0002