Krainer: Regierung soll sich auf EU-Ebene für nationale Gentechnikverbote einsetzen

SPÖ wird Antrag einbringen

Wien (SK) - Sehr erfreut über das Abstimmungsergebnis des
Schweizer Anti-Gentechnik-Referendums zeigte sich heute SPÖ-Umweltsprecher Kai Jan Krainer. Der SPÖ-Umweltsprecher forderte in dem Zusammenhang die österreichische Bundesregierung auf, den nationalen Spielraum für Gentechnikfreiheit nützen. Die SPÖ wird auch einen Antrag einbringen, in dem die Regierung aufgefordert und von der SPÖ dabei auch unterstützt wird, auf EU-Ebene dafür einzutreten, dass einzelne Länder oder Regionen per Volksentscheid ein Gentechnikverbot erlassen können. "Wichtig ist jedoch, dass die Regierung endlich die Initiative ergreift. Denn die Chancen für ein gentechnikfreies Österreich sind durch den Ausgang des Referendums in der Schweiz auf jeden Fall gestiegen", betonte Krainer am Montag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. **** (Schluss) ps

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004