Kenesei: Fertigstellung der U2 vor der Fußball-EM 2008 gefährdet

Wien (OTS) - Die Verlängerung der U2 zum Stadion bis zur Eröffnung der Fussball-EM 2008 ist nach Ansicht des ÖVP-Gemeinderates Günter Kenesei gefährdet. In einem Pressegespräch am Montag sprach Kenesei von zwei Hauseigentümern, die sich bisher erfolgreich gegen eine Untertunnelung ihrer Grundstücke gewehrt haben. Ein Hauseigentümer weigere sich prinzipiell mit den Wiener Linien überhaupt zu verhandeln, ein zweiter will für das Servitut einen Betrag von 9 Millionen Euro. Das Enteignungsverfahren sei in beiden Fällen zugunsten der Wiener Linien ausgegangen, bis zur gerichtlichen Festlegung der Entschädigungssummen bestehe aber ein Baustopp. Sollte es keine gerichtliche Verfügung bis zum 11. oder 12. Dezember geben, so könne laut Kenesei der Zeitplan für die Fertigstellung der U-Bahn-Linie nicht mehr eingehalten werden. In diesem Zusammenhang warf Kenesei den Verantwortlichen bei den Wiener Linien "Dilletatismus" vor, die beiden Hauseigentümer nannte Kenesei "Schädlinge und Parasiten". Zum Vergleich, die Wiener Linien hätten bisher an 80 Grundeigentümer für die nötigen Servitutsrechte insgesamt rund 1,2 Millionen Euro ausgeschüttet.

Auch bei der Verlängerung der U1 nach Süden gebe es Probleme. Auch dort würden manche Grundeigentümer astronomische Summen verlangen, es gebe auch noch keine endgültige Trassenfestlegung und die zuständigen Vertreter Wiens hätten es bisher verabsäumt, mit den ÖBB wegen der Querung der Donau-Lände-Bahn zu verhandeln. Kenesei erinnerte daran, dass die U1-Verlängerung nach Süden bereits im Wahlkampf 1986 von der SPÖ als ein Hauptthema bezeichnet worden sei.

Weitere Informationen: ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien, Tel.:
4000/81 913, zeinitzer.gerhard@oevp.wien.at, im Internet:
http://www.oevp-wien.at/ (Schluss) fk

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Prof. Fritz Kucirek
Tel.: 4000/81 081
kuc@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014