Smolik/Grüne Wien: Einladungspolitik der Gemeinde mehr als verwunderlich!

v.i.p.j.a 2005 geht ohne Beteiligung der Opposition über die Bühne

Wien (OTS) - Das Thema Partizipation von Jugendlichen war nicht
nur im letzten Gemeinderatswahlkampf ein Thema. Immer wieder haben die Grünen in der letzten Legislaturperiode Anträge zum Thema "Partizipation von Jugendlichen", mehr Mitbestimmung von Jugendlichen, Schaffung von Jugendgemeinderatssitzungen, etc. eingebracht. Allesamt wurden diese Anträge von der SPÖ abgelehnt. Anscheinend hat die in der Stadt mit absoluter Merhrheit regierende SPÖ kein Interesse daran die Oppositonsparteien auch nur irgendwie in ihre Überlegungen miteinzubeziehen. "Es gibt anscheinend immer noch Steigerungsstufen der Arroganz seitens der alleinregierenden SPÖ", ärgert sich die Kinder- und Jugendsprecherin der Grünen, Claudia Smolik.

Es findet morgen, Dienstag, eine Tagung des Landesjugendreferates und der Stadt Wien "v.i.p.j.a 2005 - Partycipation goes on" statt, bei der unter anderem die Präsentation des Jahresberichts zur Wiener Jungendarbeit und die Evaluierung einer Studie zur Partizipation von Kindern und Jugendlichen in Wien auf der Tagesordnung stehen. Allein, die Oppositionsparteien sind dazu nicht einmal eingeladen worden. Statt dessen finden sich neben ExpertInnen und MitarbeiterInnen aus der außerschulischen Jugendarbeit nur SPÖ-PolitikerInnen als offizielle TeilnehmerInnen. So sitzen beim VIP Talk am Dienstag Nachmittag neben Vizebürgermeisterin Laska, SPÖ-Stadtschulratspräsidentin Brandsteidl, SPÖ-Stadträtin Wehsely, und drei weitere SPÖ-GemeinderätInnen am Podium. Auch zu einzelnen Modulen sind SPÖ-GemeinderätInnen als LeiterInnen oder MitdiskutantInnen vorgesehen.

"Das kann es ja wohl nicht sein. Die Jugendarbeit in dieser Stadt geht alle politischen Parteien etwas an, nicht nur die SPÖ. Diese Art von Einladungspolitik finde ich mehr als verwunderlich. Ich erwarte mir von der zuständigen Stadträtin Laska dazu eine Erklärung", schließt Smolik.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Erik Helleis
Tel.: (++43-1) 4000 - 81766
Mobil: 0664 52 16 831
mailto: erik.helleis@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002