RFJ OÖ - GZOÖ als Sammelbecken für freiheitlich-freisinnige Jugendliche

Politischer Jugendverein mit eigenen Ideen und Zielen

Linz (OTS) - Bereits im Juli dieses Jahres wurde beim Landesjugendtag des RFJ OÖ - GZOÖ mit über 90 % Zustimmung eine klare Entscheidung für die Zukunft getroffen. Alle ordentlichen Mitglieder konnten dort ihr Stimmrecht ausüben. "Die notwendigen Gremien für einen offenen freiheitlich-freisinnigen Jugendverein, in dem politisch vernünftig denkende und handelnde Jugendliche gut aufgehoben sind, wurden befragt", hält die Landesobfrau Mag. Silvia Richter klar fest. "Demokratisch getroffene Entscheidungen sind von allen Mitgliedern zu akzeptieren."

Dieser Weg eines politisch offenen Jugendvereins, welcher vernünftige Jugendpolitik machen will, wird neben der Landesobfrau des RFJ OÖ - GZOÖ, Mag. Silvia Richter, auch unterstützt von den Landesvorstandsmitgliedern Ing. Markus Müller (Landesobfraustellvertreter), Mag. Daniela Richter (Landesobfraustellvertreterin), Silke Lackner (Finanzreferentin), Christian Sterrer (Schriftführer-Stellvertreter), Daniel Leitner (weiteres Landesvorstandsmitglied) und Daniel Helleis (weiteres Landesvorstandsmitglied). Auch ehemalige Spitzenfunktionäre, wie der Ehrenobmann des RFJ OÖ und langjähriger RFJ Bundesobmann NAbg. a.D. Mag. Rüdiger Schender, sowie der ehemalige Landesobmann Hagen Helm, als auch das Ehrenmitglied Dr. Andreas Rabl (Fraktionsobmann "Die Welser Freiheitlichen") unterstützen den neuen Weg des RFJ OÖ - GZOÖ.

Rückfragen & Kontakt:

RFJ OÖ - GZOÖ
Mag. Silvia Richter
Mobil: 0699/11 55 05 33
info@rfj-ooe.at
www.rfj-ooe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFJ0001