Bundeskanzler Wolfgang Schüssel verlieh Fritz Molden den Berufstitel "Professor"

Wien (OTS) - Bundeskanzler Wolfgang Schüssel verlieh heute im Bundeskanzleramt dem Verleger, Chefredakteur und mehrfach ausgezeichneten Widerstandskämpfer Fritz Molden den Berufstitel eines Professors.

"Fitz Moldens risikoreiches und mutiges Leben gehört zu jenen seltenen Biographien, die uns den Weg von den Wirrnissen der 20er und 30er Jahre, über die Schrecknisse der NS-Herrschaft und des Zweiten Weltkriegs in ein gemeinsames Europa gewiesen haben", sagte der Bundeskanzler.

Insbesondere hob Schüssel die Rolle Fritz Moldens bei der Mitbegründung des Österreichischen Colleges im Juli 1945 hervor und betonte sein großes Engagement und Einsatz für das Europäische Forum Alpbach. Der Bundeskanzler verwies auch auf das stetige Bemühen von Fritz Molden, nie theoretisch Abstraktes sondern vielmehr Gestaltendes und Bewegendes in seinem Leben zu erreichen. In diesem Zusammenhang betonte Schüssel das humanitäre Engagement während der Ungarischen Revolution 1956, als Fritz Molden lebenswichtige Medikamente nach Ungarn transportierte und ungarischen Flüchtlingen erste Hilfeleistungen anbot.

"Fritz Molden war ein Unermüdlicher, der mit Intellekt und großem unternehmerischen Elan die Geschichte unseres Landes entscheidend mitprägte", so der Bundeskanzler. Darüber hinaus würdigte Schüssel die Rolle Fritz Moldens als Präsident des Auslandsösterreicherwerks und seine zahlreichen Funktionen als Chefredakteur, Herausgeber und Verleger.

"Es sind die unabhängigen Geister wie Sie, die mit ihrer Fantasie und Tatkraft die Gesellschaft weiterbringen", resümierte der Bundeskanzler.

Rückfragen & Kontakt:

Verena Nowotny
Pressesprecherin des Bundeskanzlers
Tel.: (01) 531 15 / 2922

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002