EU-Kommission kippt Österreichs Mogelpackung für sauberen Strom

Hans Kronberger: Ökostromgesetz muss sofort überarbeitet werden

Wien (OTS) - "Als einzig richtige Entscheidung" qualifiziert der ehemalige EU-Abgeordnete, Vizepräsident von Eurosolar - International und Vorsitzender des "NeuStifterKreises" Hans Kronberger die offizielle Stellungnahme von Francois Lamoureux, Generaldirektor für Energie und Verkehr in der EU-Kommission, dernach die Ökostromziele des Jahres 2010 (Anteil von 78,1 %) nicht nach den Werten von 1997 (56,1 TWh) zu berechnen sind, sondern nach dem tatsächlichen Verbrauch im Jahr 2010. Kronberger: "Der Versuch Österreichs sich mit einer Mogelpackung an den Zielen vorbeizuschwindeln ist gescheitert." Kronberger, der als EU-Abgeordneter im Umweltausschuss des EU-Parlaments die Richtlinie zur "Förderung der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energiequellen", bearbeitet hat, sieht gesteigerten Handlungsbedarf der Österreichischen Bundesregierung, vor allem des Wirtschaftsministeriums. Kronberger: "Das Ziel ist für Österreich erreichbar, es bedarf nur der entsprechenden politischen Rahmenbedingungen. Das deutsche Erneuerbare Energie - Gesetz wäre auf Österreich adaptierbar. Die Zeit drängt, das Jahr 2010 nähert sich in Riesenschritten. Das in Arbeit befindliche österreichische Ökostromgesetz, muss völlig neu gestaltet werden. Österreich kann nicht kurz vor der Übernahme der Präsidentschaft vor einer im Jahre 2001 unterzeichneten Richtlinie kapitulieren." Die Verwirklichung des Zieles von 78,1 % an sauberen Strom, sei nicht nur aus ökologischen sondern auch aus volkswirtschaftlichen Gründen erstrebenswert. Gleiches gilt für die Versorgungssicherheit. Hans Kronberger: "Als einer der Väter dieser Richtlinie möchte ich daran erinnern, dass man sie bereits im Jahr 2001 unter dem Gesichtspunkt der Verknappung und Verteuerung von Öl, Kohle und Gas beschlossen hat!"

Rückfragen & Kontakt:

NeuStifterKreis
Gesellschaft für Erneuerbare Energie, Energieeffizienz, Friedens-,
Sozial- und Wirtschaftspolitik
Mag. Silvia Painer
Tel.: 01 523 50 80 0
office@neustifterkreis.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ENP0001