SPÖ weist Torta-Anschüttungen entschieden zurück

Koralmtunnel: Keine Zustimmung von SP-Chefin Schaunig aber von ÖVP

Klagenfurt (SP-KTN) - - Entschieden, "als rein polemische und unrichtige Anschüttungen", weist der Pressesprecher der Kärntner SPÖ, Mario Wilplinger, die heutigen Aussagen von VP-Geschäftsführer Siegfried Torta in OTS0092 hinsichtlich der aktuellen Beschlusslage in der letzten Regierungssitzung zum Budget zurück. "Es gibt von Gaby Schaunig ebenso wie von den anderen SP-Regierungsmitgliedern keine Zustimmung zu weiterem Steuergeld zur Bespielung der Seebühne", stellt Wilplinger richtig.

Ebenso sei Torta in Bezug auf den Koralmtunnel schlecht informiert. "Im Gegensatz zur Volkspartei hat Gaby Schaunig der Mitfinanzierung des Koralmtunnels nicht zugestimmt und ist damit ihrer Linie eindeutig treu geblieben", so der SP-Pressesprecher. Die Volkspartei könne sich noch so bemühen die Neo-SP-Chefin schlecht zu reden, es werde den VP-Mandataren ob Schaunigs weit blickender Politik mit Rückgrat und sozialdemokratischer Grundsatztreue nicht gelingen die "neue Kraft für Kärnten" zu stoppen, ist sich Wilplinger sicher.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001