Onodi: 59 Millionen Euro für Investitionen der Siedlungswasserwirtschaft in Niederösterreich

Kommission für Siedlungswasserwirtschaft bewilligt 202 Neuanträge in Niederösterreich

St. Pölten, (SPI) - Insgesamt 700 Neuanträge, davon 202 aus Niederösterreich, behandelte die Kommission in Angelegenheiten der Siedlungswasserwirtschaft bei ihrer heutigen 40. Sitzung. "202 Anträge aus Niederösterreich mit einem Gesamtvolumen von 59.322.241 Euro wurden bewilligt, dafür wurden Förderungen in der Höhe von 14.926.884 Euro zugesagt. Diese Zahlen zeigen eindrucksvoll, welche Stellung die Kommission für die Gemeinden Niederösterreichs hat. Neben dem Niederösterreichischen Wasserwirtschaftsfonds ist sie damit das wichtigste Förderinstrumentarium in diesem Bereich für unser Bundesland", berichtet die NÖ Gemeindereferentin, LHStv. Heidemaria Onodi.****

"Niederösterreich konnte rund 20 Prozent des Fördervolumens für sich lukrieren. Die rund 15 Millionen Euro, die damit ins Land fließen haben natürlich nicht nur große Bedeutung für die Gemeinden, sondern vor allem auch für die heimische Wirtschaft. Gerade in Zeiten schleppender Konjunktur ist ein derartiger wirtschaftlicher Impuls von ausgesprochener Wichtigkeit", so Onodi weiter. Insgesamt werden durch die Mittel der Kommission für Angelegenheiten der Siedlungswasserwirtschaft 76 Wasserversorgungsanlagen und 126 Abwasserbeseitigungsanlagen gefördert.

"Wasser ist das elementarste Lebensmittel und hat für Mensch und Tier aber auch für die Natur ganz besondere Bedeutung. Die Bereitstellung von einwandfreiem und leistbarem Trinkwasser ist daher eine der wesentlichsten Aufgaben der Gemeinden. Ebenso wichtig ist aber die umweltgerechte Entsorgung von Abwässern. Wir haben den unschätzbaren Vorteil in einem Land leben zu dürfen, in dem Trinkwasser in reichen Mengen vorhanden ist - dennoch oder gerade deshalb müssen wir mit dem kostbaren Nass ganz besonders verantwortungsvoll umgehen", so Onodi abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003