Kärnten: 199,5 Millionen Euro für Zukunftsfonds-Projekte

LH Haider: Wichtige Projekte für Kärnten können damit in einem ersten Schritt realisiert werden

Klagenfurt (LPD) - In einer Sitzung des Aufsichtrates des Zukunftsfonds wurde die Veranlagung von 199,5 Millionen Euro für wichtige Projekte in Kärnten beschlossen, teilte heute, Dienstag, Wirtschaftsreferent Landeshauptmann Jörg Haider gemeinsam mit Aufsichtratsvorsitzenden Dietmar Schwarzenbacher und Reinhart Zechner im Rahmen einer Pressekonferenz mit.

"Der finanzielle Rahmen wurde abgesteckt. Dort wo es Verträge und Regierungsbeschlüsse für Projekte bereits gibt, sind dieser auch außer Streit gestellt", sagte Haider. Eines dieser Projekte sei das Konjunktur-paket Kärnten, welches bereits läuft und für das es Förderkonzepte be-reits gibt.

Die nun reservierten Mittel, die nun dem Beirat vorgelegt werden und über die er eine Stellungnahme abgeben werde, seien für die Styrian Spirit (3 Mio. Euro), die Koralmbahn (140 Mio.), die Musikakademie Os-siach (10 Mio.), die Breitbandinitiative (8 Mio.), das Konjunkturpaket Kärnten (25 Mio.), für die Fußball-Europameisterschaft 2008 (13 Mio.) und für eine Projektstudie über die geplante Untertunnelung der Süd-bahn am Nordufer des Wörthersee (500.000 Euro) vorgesehen, so der Wirtschaftsreferent. Nach Genehmigung der Geschäftsordnung für den Beirat tagt dieser erstmalig am 9. Dezember, gab Zechner bekannt.

Ein Teil der finanziellen Mittel für die Fußball-Europameisterschaft 2008 werden in die Sportstättensanierung fließen. Damit wolle man im Vorfeld der Europameisterschaft für die Nationalteams optimale Trainingsstätten errichten, die dann auch optimal genutzt werden sollen. Der Landeshauptmann berichtete auch, dass vor der Fußball-WM 2006 in Deutschland das Englische Nationalteam sich in Kärnten auf die Weltmeisterschaft vorbereiten werde.

Schwarzenbacher gab auch die personellen Veränderungen im Auf-sichtsrat bekannt. "Die Stelle des scheidenden LHStv. Peter Ambrozy nimmt seine Nachfolgerin Gaby Schaunig ein, den scheidenden Klubchef Karl Markut löst AK-Präsident Günther Goach ab", so Schwarzenbacher.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0005