NÖ Landhaus-Christbaum aus dem Dunkelsteinerwald illuminiert

Pröll: Hochwertige Entwicklung für alle Regionen Niederösterreichs

St. Pölten (NLK) - In Anwesenheit von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Landeshauptmannstellvertreterin Heidemaria Onodi und der Landesräte Dipl.Ing. Josef Plank und Christa Kranzl wurde heute der NÖ Landhaus-Christbaum illuminiert. Der Baum kommt heuer aus der Kleinregion Dunkelsteinerwald, den acht Gemeinden im Dreieck St. Pölten - Krems - Melk. Die 95 Jahre alte Fichte aus Oberwölbling misst 23 Meter.

Der mittlerweile zehnte Christbaum, der weihnachtliche Grüße aus den Regionen des Landes entbiete und damit die ausgezeichnete Verbindung zwischen den Landesteilen und "dem politischen Herz Niederösterreichs" dokumentiere, symbolisiere auch die gute Tradition einer Brücke aus der Vergangenheit in die Zukunft, betonte dabei Pröll. Solcherart stehe der Baum auch für den Auftrag, umsichtig an einer hochwertigen Entwicklung für alle Regionen Niederösterreichs zu arbeiten, auf dass auch die nächsten Generationen noch derartige Grüße empfangen könnten.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0014