Neues Schulungs- und Verwaltungszentrum des bfi Wien

Anfang Dezember 2005 übersiedeln die Zentrale und das Bildungszentrum Wien 12 des bfi Wien in das Bürogebäude am Alfred-Dallinger-Platz 1.

Wien (OTS) - Das Berufsförderungsinstitut Wien (bfi Wien) bezieht ab Ende November 2005 die neuen Büro- und Schulungsräumlichkeiten am Alfred-Dallinger-Platz 1 im 3. Wiener Gemeindebezirk. Die MitarbeiterInnen des Schulungsbetriebs, des Informations-, Beratungs-und Anmeldezentrums und der Bildungsberatung des Bildungszentrums Schönbrunner Straße 213 freuen sich, ihre KundInnen am neuen Standort begrüßen zu dürfen. Auch die Verwaltung und die Tochterfirma work4me siedeln von der Kinderspitalgasse in das architektonisch bemerkenswerte Gebäude. Von den insgesamt über 3.500 m2, die das bfi Wien belegt, werden etwa 700 m2 nur für Schulungszwecke verwendet.

"Wir haben ein modernes Bildungszentrum geschaffen.", so Herwig Stage, Geschäftsführer des bfi Wien.

Und weiter: "Weiterbildungsveranstaltungen finden in der Freizeit statt, und Freizeit sollte so angenehm wie möglich gestaltet werden. Auch oder gerade weil es um Bildung geht!" Die insgesamt 16 Schulungsräume (davon 6 EDV-Räume) im fünften und sechsten Stock wurden mit funktionaler und zeitgemäßer Ausstattung eingerichtet. Ab Mitte Dezember 2005 werden hier Schulungen, Beratungen und Anmeldungen durchgeführt. Eine Cafeteria im Erdgeschoss sorgt in den Pausen dafür, dass die Energiereserven der KursteilnehmerInnen wieder aufgetankt werden können. Bei längeren Erholungsphasen kann der Prater, der nur 500 Meter entfernt ist, zum Entspannen und Frischlufttanken genutzt werden.

Insgesamt 80 MitarbeiterInnen beziehen das neue Gebäude. Die Verwaltung des bfi Wien wird den 7. und 6. Stock beziehen: die Geschäftsführung, die Buchhaltung, die Personal- und EDV-Abteilung, die Abteilung Kommunikation und Marketing und die KollegInnen der "Berufsbegleitenden Ausbildungen und Trainings" haben dann ihr neues zu Hause. Einen separaten Platz im Eingangsbereich erhalten das Informations-, Beratungs- und Anmeldezentrum und die Bildungsberatung.

Zu erreichen ist der neue Standort des bfi Wien einfach und schnell. Öffentlich fährt man mit der U3 bis zur Station Schlachthausgasse, die direkt an das Areal angrenzt. Aber auch mit den Straßenbahnlinien 18 und 72 sowie die Buslinien 78A, 80B, 83A und 84A gelangt man zuverlässig ans Ziel. Wer lieber mit dem Auto unterwegs ist nimmt die A23 Südosttangente oder A4 Ostautobahn.

Das Gebäude am Alfred-Dallinger-Platz 1 befindet sich am Areal der ehemaligen Mautner Markhof’schen Kinderklinik. Die Wohnbauvereinigung der Privatangestellten (GPA) erwarb den Bauplatz. Gemeinsam mit dem Architektenteam COOP Himmel(b)lau wurden Wohnungen, Büros, ein Jugendzentrum und eine Tiefgarage errichtet.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Sigrid Haferl
bfi Wien (Berufsförderungsinstitut der AK und des ÖGB)
Tel.: 01-404 35 / 385
s.haferl@bfi-wien.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0003