BZÖ-Grosz zu ESTAG: Ditz macht für roten Postenschacher Platz

Ungeheuerliche Entwicklung auf dem Rücken der Steirerinnen und Steirer

Graz (OTS) - "Die heutige Entwicklung innerhalb der ESTAG ist Postenschacher in Reinkultur. Dass der ESTAG-Aufsichtsratschef seine Funktionen zurücklegt um scheinbar einem sozialistischen Politgünstling Platz zu machen, schlägt dem Fass den Boden aus. Landeshauptmann Voves hat bereits nach Wochen ein selbes Skandalklima erzeugt, wie die ÖVP dafür Jahre gebraucht hat", so der steirische BZÖ-Chef Gerald Grosz zum überraschenden Rücktritt von ESTAG-Aufsichtsratsvorsitzenden Ditz.

"Es wird einmal mehr deutlich, dass von Erneuerung in der Steiermark keine Spur ist. Der ungeheuerliche schwarze Proporz- und Privilegienschacher wird durch einen der sozialistischen Prägung ersetzt. Voves ist damit Wochen nach seiner Wahl bereits rücktrittsreif. Ich frage mich nur, wie lange die schlafende bzw. streitende Opposition KPÖ und Grüne diesem Schauspiel noch zusehen. Wann, wenn nicht jetzt ist die Zeit für einen Misstrauensantrag gekommen", so Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Steiermark

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0004