Kompetenzzentrum für Herzkreislaufmedizin in Hall in Tirol

Hall (OTS) - Fachliche Kompetenz und Weiterbildung werden im Krankenhaus Hall in Tirol besonders groß geschrieben. Die Einstufung als akademisches Lehrkrankenhaus ist nur ein Beispiel für das hohe Niveau der medizinischen Versorgung. Mehrere Fachabteilungen werden in offiziellen Umfrageergebnissen zu den besten in Österreich gezählt.

In der jüngeren Vergangenheit entwickelte sich das Bezirkskrankenhaus Hall auch zu einem Kompetenzzentrum für Herzkreislaufmedizin. Von 25.-26. November findet in Hall bereits zum zweiten Mal ein Vier-Länder-Meeting zum Thema "Synkope und Kreislaufdysregulation" statt. Ärzte aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und Südtirol werden über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Schwindel, plötzlicher Ohnmacht (med. "Synkope") und anderen Herzkreislauferkrankungen referieren und diskutieren. OA Dr. Wilhelm Grander, Leiter des kardiologischen Fachsbereichs am BKH Hall: "Wir möchten unsere Erfahrungen an andere Ärztinnen und Ärzte weitergeben und zu einem verstärkten interdisziplinären Dialog im Bereich Herzkreislaufmedizin beitragen."

Wie hochaktuell dieses Thema ist, zeigt ein Blick in die Statistik: Jeder zweite von uns wird im Laufe seines Lebens zumindest einmal kurz ohnmächtig. Meistens entpuppt sich der Kreislaufkollaps als harmlos, das ist jedoch nicht immer der Fall: Liegt der Bewusstlosigkeit ein krankes Herz zugrunde, steigt das Risiko, innerhalb eines Jahres nach der Ohnmacht am plötzlichen Herztod zu sterben, auf erschreckende 24%, das ist jeder fünfte Patient!

"Ziel der Veranstaltung ist es, das Verständnis über Herzkreislauffunktionen und -erkrankungen zu heben und klare Vorgehensweisen in Diagnostik und Therapie zu erarbeiten", präzisiert Grander nochmals die Notwendigkeit des interdisziplinären Dialogs in diesem hochrelevanten medizinischen Fachgebiet.

Als Veranstaltungsort für das internationale Fachmeeting fungiert - ganz im Sinne der Nutzung vorhandener Synergien - die private Universität für Gesundheitswissenschaften, medizinische Informatik und Technik (UMIT) in Hall.

"Synkope und Kreislaufdysregulation - Vom Neuron zum Endothel" Freitag, 25.11.2005, 17:00h-20:00h und Samstag, 26.11.2005, 9:00h-12:30h UMIT Hall i. T., Eduard-Wallnöfer-Zentrum 1

Rückfragen & Kontakt:

Bezirkskrankenhaus Hall
OA Dr. Wilhelm Grander
Milser Straße 10-12, 6060 Hall in Tirol
Tel.: 05223 502-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0002