Scheuch - Asyl: Aussagen Prokops nicht förderlich!

Missverständliche Aussage ist Einladung zum Asylmissbrauch

Wien (OTS) - Als "eindeutig nicht förderlich" bezeichnete heute Bündnissprecher NAbg. DI Uwe Scheuch die Aussagen von ÖVP-Innenministerin Prokop, wonach Österreich ein Asylland sei und auch bleiben werde. "Diese missverständliche Aussage klingt wie eine Einladung zum Asylmissbrauch und torpediert das Ziel des Asylgesetzes, diesen zu verhindern".

Auch BZÖ-Justizministerin Gastinger, die dieses strenge Asylgesetz verhandelt habe, habe keine Freude mit solchen Äußerungen der ÖVP-Ministerin. "Das Asylgesetz wurde so ausverhandelt, dass es wirkungsvoll greift, wenn jemand Hilfe benötigt, aber auch genauso schnell und wirkungsvoll greift, wenn jemand Hilfe missbrauchen will", stellte Scheuch klar. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich
Lukas Brucker
Pressesprecher
0664/1916323

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0002