ORF muss humanitären Auftrag festigen und ausbauen!

Kurt Bergmann: "Licht ins Dunkel" und "Nachbar in Not" machen den ORF einmalig in Europa

Graz/Wien (OTS) - "Der ORF muss auch in Zukunft seinen humanitären und sozialen Auftrag, festigen und ausbauen. Aktionen wie "Licht ins Dunkel" und " Nachbar in Not" machen den ORF unverwechselbar in Österreich und einmalig in Europa." Dies erklärte der Kandidat des Seniorenbundes für die Wahl zum ORF Publikumsrat, Kurt Bergmann (Wahlcode A 0330), heute auf einer Pressekonferenz in Graz.

Bergmann betonte: "Das Rundfunkgesetz verlangt, dass der ORF neben dem Auftrag, sein Publikum objektiv zu informieren und für Kultur-und Bildungsprogramme von hoher Qualität zu sorgen, die Regionalisierung weiterzuentwickeln und Österreich international in seiner Vielfalt umfassend darzustellen auch die sozialen Belange der Menschen wahrnehmen muss. Ich sehe es als Aufgabe im künftigen Publikumsrat an, Allianzen zu schmieden, damit der ORF auch in Zukunft den Österreicherinnen und Österreichern die Chance gibt Spendenweltmeister zu sein".

Kurt Bergmann möchte aber nicht nur gewählt werden, sondern ersucht in einer Umfrage auf seiner Homepage: www.kurt-bergmann.at um einen Auftrag für seine Arbeit als Mitglied des Publikumsrates. Wie beurteilen die Hörer und Seher die Objektivität der Informationssendungen, wie einzelne Sendungen, welchen Stellenwert hat der ORF im größer werdenden Europa, wie steht es um die Sportberichterstattung, die Bildung, die Kultur usw., wird gefragt

Das Ergebnis soll noch vor der Wahl des Publikumsrates (29.No. bis 5. Dez. 2005) veröffentlicht werden

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Michael Schleifer
Tel.: (01) 40126/154

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0002