Militärkommando Wien: Spende für wohnungslose Frauen

Brauner und Semlitsch besuchten Haus Gänsbachergasse

Wien (OTS) - Im Rahmen der Aktion "Licht ins Dunkel" hat Generalmajor Karl Semlitsch, Militärkommandant der Stadt Wien, den Bewohnerinnen der Wohnungsloseneinrichtung des Fonds Soziales Wien in der Gänsbachergasse eine Geldspende in Höhe von 12.000 Euro zur Verfügung gestellt. Das Geld wurde bei einer Aktion des Bundesheeres gesammelt.

"Wohnungslosigkeit bedeutet finanzielle Einschränkungen und somit auch eine Stigmatisierung in der Gesellschaft. Soziale Beziehungen sind abgebrochen und die Frauen haben kaum jemanden, mit dem sie ihre Freizeit gestalten können", so die Wiener Gesundheits-und Sozialstadträtin Mag.a Renate Brauner, "diese Spende ermöglicht den wohnungslosen Frauen der Gänsbachergasse den gemeinsamen Besuch von verschiedensten Kursen, Freizeit- und Kulturaktivitäten." Dieses Angebot stärke Selbstwertgefühl und Alltagsfertigkeiten der Frauen und unterstütze damit den Weg zurück in ein selbstbestimmtes Leben. "Ich danke dem Wiener Militärkommando und insbesondere Generalmajor Karl Semlitsch sehr herzlich für das Engagement."

Der langersehnte Kinobesuch, das begehrte Pop-Konzert und ein Kabarett-Besuch mit Freundinnen - Wünsche, die mit dieser Spende auch für Frauen in Notlage in Erfüllung gehen. Zur Zeit wohnen 72 Frauen im Haus Gänsbachergasse. Einige Veranstaltungen standen schon am Programm wie zum Beispiel der Besuch des Musicals "Romeo & Julia" im Raimundtheater. Auch Mal-, Tanz- und Computerkurse wurden den Bewohnerinnen schon angeboten.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) hir

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Stefan Hirsch
Tel.: 4000/81231
Handy: 0664/431 10 13
hir@ggs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016