Vilimsky gegen "Spitzel-Box" des Verkehrsministers

Blackbox wäre "kleiner Gorbach" im Handschuhfach

Wien (OTS) - Die totale Überwachung für alle PKW- und Motorradfahrer, wie es Orwell nicht besser erdenken hätte können, befürchtet der Wiener FPÖ-Landesparteisekretär Harald Vilimsky durch die "Spitzel-Box", die Verkehrsminister Gorbach beabsichtigt. ****

"Was ist das für eine Zukunft, wenn ein kleiner Gorbach in jedem Handschuhfach mitfährt und bei jeder noch so kleinen Verwaltungsübertretung gleich abkassiert. Noch schlimmer: Damit könnte gegebenenfalls sogar festgestellt werden, wann, wo und wohin ein PKW unterwegs gewesen sei. Vielleicht wäre diese Gorbach-Box ein Verkaufsschlager für Nordkorea, hier allerdings brauchen wir Total-Überwachungsinstrumente, wie sie der Verkehrsminister will, allerdings nicht", bekräftigt Vilimsky. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003