Versammlung der Regionen Europas (VRE) feiert 20jähriges Bestehen

Wien (OTS) - Vor zwanzig Jahren 1985 haben 47 Regionen und 9 interregionale Organisationen die "Versammlung der Regionen Europas" (VRE) gegründet. Ihr Auftrag: Anerkennung der Rolle der Regionen als dritte Regierungsebene in Europa mit der Absicht, den europäischen Aufbau demokratischer zu gestalten und die interregionale Kooperation weiter zu entwickeln, um Europa seinen Bürgern näher zu bringen. Als Ergebnis ihres konsequenten Eintretens für den Regionalismus sieht die VRE die Schaffung des EU-"Ausschusses der Regionen" (AdR)und des "Kongresses der Gemeinden und Regionen Europas" (KGRE) beim Europarat. Die VRE hat heute 250 Mitgliedsregionen aus 33 Staaten ganz Europas. Hauptsitz ist Straßburg.

Wien ist, wie alle anderen österreichischen Bundesländer, Mitglied der VRE seit dem Jahr 1993, im Vorstand vertreten durch Planungs- und Verkehrsstadtrat DI Rudolf Schicker. Wien beteiligt sich an einer Reihe von VRE-Aktionen, wie etwa der sehr erfolgreichen Sommerschule. Die Koordination liegt bei der MD-Auslandsbeziehungen. Die Generalversammlung 2004 fand in Wien statt.

Am 24./25. November findet die 20. Generalversammlung in Straßburg statt. Gastredner ist EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso. Präsident der VRE ist Riccardo Illy, Präsident der autonomen Region Friaul-Julisch-Venetien, Nachfolger von Frau Bundesminister für Inneres Liese Prokop. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Thomas J. Resch
Magistratsdirektion-Auslandsbeziehungen
Tel: (0043-1-)4000-82 575
res@mab.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006