"CRM Best Practive Award 2005" bestätigt führende Position von Netragon: gcp gratuliert dem Investment Netragon zu einer herausragenden und ausgezeichneten Leistung beim deutschen Farbenhersteller Imparat: verliehen wurde der Award auf der Leitmesse "CRM Expo" in Nürnberg

Wien (OTS) - Führende Position der Netragon eindrücklich bestätigt. Das ausgezeichnete Projekt bei IMPARAT wurde vom CRM-Dienstleistungsspezialisten Netragon AG mit der CRM-Software von update Software (marketing.manager) realisiert. Mit IMPARAT aus Hamburg gwann erstmals ein Mittelständler die Gesamtwertung bei der Verleihung des begehrten CRM Best Practice Award gewonnen. Beeindruckt hatte die Jury die vorbildliche Einbindung der Beteiligten sowie die messbaren, positiven, raschen Umsatz- und Ertrags-Effekte in einem Unternehmen, das sich in schrumpfenden Märkten bewegt.

Jedes Jahr werden auf der CRM-expo, der bedeutendsten Messe für Customer Relationship Management (CRM) im deutschsprachigen Raum, besonders erfolgreiche CRM-Projekte ausgezeichnet.
Mit dem Farbenhersteller IMPARAT aus Glinde bei Hamburg hat erstmals ein Mittelständler die Gesamtwertung bei der Verleihung des begehrten CRM Best Practice Award gewonnen: IMPARAT siegte damit nicht nur in seiner Kategorie Mittelstand, sondern ging auch als Gesamtgewinner aus dem diesjährigen Wettbewerb hervor.

Kern des Projekterfolgs bei IMPARAT war die hohe Mitarbeiterorientierung bei der Einführung von CRM im Unternehmen. Wie von Dr. Hans Bodingbauer, dem Vorstand der Netragon AG, stets hervorgehoben, "machen 80 Prozent des Erfolgs Menschen und Unternehmenskultur aus". Nur über so genannte Change Management Maßnahmen kann das Commitment der Mitarbeiter gewonnen und Projekte nachhaltig durchgeführt werden. Dies spiegelt sich auch im Urteil der Jury bei der Preisverleihung wider: "Hohe Transparenz und erstklassige Einbindung der Mitarbeiter" waren eines der ausschlaggebenden Argumente für den Gewinn des diesjährigen Awards.

Ein weiterer Grund, dem der Erfolg IMPARATs zu zuschreiben ist, ist die eindeutige Definition dessen, was mit der Einführung einer CRM-Software erreicht werden soll. Deshalb sind Workshops zur Zielfindung fester Bestandteil unserer Kundenprojekte. Auch die Jury sah dies und befand, dass "klare qualitative und quantitative Vorgaben, was man mit CRM erreichen will" ausgearbeitet wurden.

Auch dass das Projekt stark von der Business-Seite vorangetrieben wurde, bewährte sich bei IMPARAT. Im Mittelstand ist es häufig so, dass CRM vor allem seitens der IT im Unternehmen verantwortet wird. Das reicht nach unserer Beratungserfahrung zumeist nicht aus. Eine weitere Voraussetzung zur erfolgreichen Einführung von CRM ist es, neben den Mitarbeitern vor allem das Commitment des Managements zu gewinnen. Dies sei laut Oliver Nemeczek, Projektleiter Netragon AG, bei IMPARAT früh erkannt worden. So kam es, dass sich bei einer gemeinsamen Kundenveranstaltung von IMPARAT und NETRAGON im April 2005 die gesamte Geschäftsleitung der IMPARAT engagiert teilnahm.

Vor allem die wirtschaftlich positiven Ergebnisse rechtfertigen heute den Kraftakt der CRM-Einführung bei IMPARAT. So hat es das traditionsreiche Familienunternehmen geschafft, mit Hilfe von CRM und den begleitenden Maßnahmen in einem schrumpfenden Markt zu wachsen und Marktanteile hinzu zu gewinnen.

Der Erfolg von IMPARAT zeigt, dass auch kleinere und mittelständische Unternehmen CRM immer erfolgreicher nutzen um ihre Marktposition zu stärken. Wichtig ist dabei natürlich die Auswahl der passenden CRM-Software. IMPARAT hat sich für den marketing.manager der update software AG entschieden. Grund war laut Torsten Oberhardt, Vertriebsleiter IMPARAT, dass die Software "auch für Leute geeignet ist, die noch nicht viel mit dem Computer gearbeitet haben".

Gcp ist seit 2003 bei der deutsch-österreichischen Netragon mit Sitz in Starnberg bei München, einer Niederlassung in Usingen bei Frankfurt und Büros in Wien und Graz als Venture-Capital-Investor über die beiden von gcp beratenen Fonds iLab24 Mittelstandsfinanzierungs AG und gamma II Beteiligungs-AG engagiert. Netragon ist ein erfahrener Business Service Provider mit Fokus auf Customer Relationship Management (CRM), der mit den Produkten RunCRM und StartCRM sowie CRM ASP-Lösungen einen großen Kundenkreis betreut.

Oliver Grabherr, Managing Partner von gcp: "Der CRM award 2005 ist eine Bestätigung von Netragn als führendem CRM-Managed Service Provider im deutschsprachigen Raum. Als Investor sehen wir in diesem Anwendungsgebiet großes Zukunftspotential und Konsolidierungschancen, die Netragon und die dahinterstehenden Venture-Capital-Investoren gamma capital partners und net-venture aktiv nutzen wollen." Kim Armbruster, net-venture: "Gemeinsam mit dem Netragon Management und gamma capital partners arbeiten wir aktiv an einem weiteren Ausbau der sehr guten Wachstumschancen im Bereich CRM. Der Preis ist eine Bestätigung auch für uns als Investor."

Über Netragon AG

Die Netragon AG ist Business Service Provider und Berater mit klarem Fokus auf Customer Relationship Management in Chemie, Pharma, Maschinenbau, Bau- und Bauzuliefererindustrie, IT und Energie. Netragon implementiert CRM-Systeme von update software AG, Siebel und SAP. Als Outsourcing-Dienstleister managt und hostet Netragon CRM-Systeme, betreuet deren Anwender und unterstützt Marketing- und Vertriebsprozesse. Weitere Informationen zum Unternehmen erhalten Sie unter www.netragon.com.

Über gcp gamma capital partners - The VenturePreneurs

gcp gamma capital partners - The VenturePreneurs ist eine führende österreichische Venture Capital (VC) Gesellschaft. 2002 gegründet, ist gcp heute Österreichs aktivster Technologie Investor mit einem Investment Team aus sechs erfahrenen Venture Capital Professionals und gemeinsam über 40 Jahren Branchenerfahrung. Derzeit verwaltet gcp Investitionskapital von rund Euro38 Mio. in zwei Fonds (iLab24 MFAG und gamma II Beteiligungs-AG), spezialisiert auf Eigenkapitalfinanzierungen von technologieorientierten Wachstumsunternehmen in den Bereichen Medizintechnik und Biotechnologie, Informations- und Kommunikationstechnologie, Werkstoffinnovation und Elektronik. Zu den Investoren der Fonds zählen führende österreichische und internationale Finanzinstitutionen sowie private Anleger. Das Portfolio der von gcp verwalteten Fonds besteht aus zahlreichen dynamischen Wachstumsunternehmen:
appliLog-Gruppe (Supply Chain Event Management, Klagenfurt, Passau), ArtiBrain (Tunnelsicherheitssysteme, Klosterneuburg), CenterPoint (Produktions-Prozess-Management und -Optimierung, Villach, Warschau) CNSystems (Medizintechnik, Graz), EUCODIS (in vivo Optimierung von Zelllinien, Wien), GAT Formulation (Mikro-Verkapselung, Ebenfurth), IDENTEC SOLUTIONS (Long-Range RFID, Lustenau, Mannheim, Kelowna/CAN), Aphton/igeneon (Krebsvakzine, Wien, Philadelphia), Inode (Breitband Telekom-Anbieter, Wien, Graz), Netragon (CRM und Business Services, Starnberg, Usingen, Freiburg, Wien), On Demand Microelectronics (Chip Design, Wien), ORIDIS Biomed (Biotech, Graz), Pro-Med (Infusionssysteme, Linz), r.z.w. cimdata (ERP Software, Weimar, Gunzenhausen, Wilhelmshaven), The Siesta Group (Schlafanalyse-Software, Wien), Xactdata Software (Warenwirtschafts-Software, Feldkirch, Wien).
Weitere Infos: www.gamma-capital.com

Rückfragen & Kontakt:

Oliver Grabherr, Managing Partner
gamma capital partners - The VenturePreneurs
o.grabherr@gamma-capital.com
www.gamma-capital.com
Tel: +43-1-513 1072-0; Fax: +43-1-513 1072-200

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GCP0001