Rennhofer: Land NÖ startet Pilotprojekt "Job konkret Lehre plus" in den Bezirken Wiener Neustadt und Neunkirchen

Arbeitslose können ihren Lehrabschluss nachholen

St. Pölten (NÖI) - "Job konkret Lehre plus" ermöglicht es arbeitslosen NiederösterreicherInnen, ihren Lehrabschluss nachzuholen. Auf diesem Weg setzt das Land Niederösterreich seine Initiativen und Maßnahmen gegen die Arbeitslosigkeit fort, so VP-Landtagsabgeordneter Franz Rennhofer.

"Job konkret Lehre plus" wurde als Pilotprojekt in den Bezirken Wiener Neustadt und Neunkirchen gestartet. Während der Ausbildungszeit fallen dabei für die Unternehmen geringere Ausbildungskosten an. So sind lediglich 200 Euro pro Monat an den Trägerverein "Job konkret" zu refundieren und weitere 323 Euro Taschengeld monatlich an den Lehrling zu zahlen. Die finanziellen Aufwendungen für die Ausbildung liegen im Vergleich zur herkömmlichen Lehrlingsausbildung bei einem Viertel, informiert Rennhofer.

Mit der "Lehrlingsoffensive", dem "Talente-Check" und der Schaffung zusätzlicher Ausbildungsplätze in der Alten- und Krankenpflege hat das Land Niederösterreich bereits viele erfolgreiche Initiativen gesetzt. Mit "Job konkret Lehre plus" erfolgt nun ein weiterer wichtiger Schritt, damit Arbeitslose Beschäftigung und Unternehmer geeignete Mitarbeiter finden, betont Rennhofer.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001