Bundesheer bei Übung Vorsorge 05

260 Soldaten nehmen teil

BMLV (OTS) - Am Mittwoch, den 23. November findet die Übung "Vorsorge 05" des staatlichen Krisen- und Katastrophenmanagement statt. Unter Leitung des Innenministeriums üben Rettung, Polizei, Rotes Kreuz, Feuerwehr und der Entschärfungsdienst. An der Übung "Vorsorge 05" nehmen auch 260 Soldaten des Österreichischen Bundesheeres teil.
Ein Szenario der Übung ist eine Gewalthandlung bzw. ein Verkehrsunfall in Schwechat. Dabei kommt es zu einem Austritt von radioaktiven und chemischen Stoffen. Spezialisten der ABC-Abwehrtruppe des Bundesheeres kommen zum Einsatz. Sie werden dabei Spür- und Dekontaminationstrupps einsetzen.
Neben den Spezialisten der ABC-Abwehrtruppe ist das Bundesheer in der Gesamtorganisation, in der Übungsleitung sowie in der abschließenden Evaluierung der Übung vertreten. Weiters stellt das Bundesheer Role-Player zur realistischen Darstellung der Übung. Mehrere Notarztteams des Bundesheeres sind ebenfalls eingesetzt.
Ziel der Übung ist es, das leistungsfähige System des staatlichen Krisen- und Katastrophenmanagement zu vertiefen. Weiters soll die Zusammenarbeit zwischen den Ministerien und den Blaulichtorganisationen verstärkt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001