Umweltministerium: Klarstellung zu Pavlovec

Wien (OTS) - Zu den heutigen Behauptungen des oberösterreichischen Atombeauftragten Radko Pavlovec, wonach die österreichische Seite auf eine Fortsetzung des Sicherheitsdialogs verzichtet habe, stellt das Umweltministerium klar, dass das Expertengutachten zu Sicherheitsfragen von Temelin, welches im Rahmen des Melker Prozesses durch österreichischen Experten erarbeitet wurde, von Umweltminister Pröll offiziell sowohl an den zuständigen tschechischen Außenminister Cyril Swoboda, wie auch an den zuständigen EU-Energiekommissar Andris Piebalgs übermittelt worden ist und somit Ausgangspunkt eines weiteren Sicherheitsdialoges sein muss. Dementsprechend entbehren die Aussagen des oberösterreichischen Atombeauftragten einer konkreten sachlichen Grundlage.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001