VHS Favoriten: Symposium "Die Wiederentdeckung der Demokratie"

Wien (OTS) - Am Donnerstag, dem 17. November und am Freitag, dem
18. November findet in Zusammenarbeit mit dem Institut für Konfliktforschung an der Volkshochschule Favoriten jeweils ab 14.00 ein Symposium zum Thema" Die Wiederentdeckung der Demokratie -Österreich vor und nach 1945" statt. Der Eintritt ist frei!

Programm:

Donnerstag, 17. November:

o 14.00 Uhr
Univ.Prof.Dr. Anton Pelinka
(Institut f. Politikwissenschaften - Univ. Innsbruck / Institut
f. Konfliktforschung Wien)
"Widersprüche im Gedankenjahr"
o 15.30 Uhr
Univ.Prof.Dr. Anton Staudinger
(Institut f. Zeitgeschichte - Univ. Wien)
"Österreich vor 1938: Widerstand gegen oder Vorbereitung auf den Nationalsozialismus"
o 17.00 Uhr
Univ.Prof.Dr. Johanna Gehmacher
(Institut f. Zeitgeschichte - Univ. Wien)
"Jugend und Politik in Österreich der 1930er Jahre"

Freitag, 18. November:

o 14.00 Uhr
Univ.Prof.DDr. Oliver Rathkolb
(Institut f. Zeitgeschichte - Univ. Wien / Demokratiezentrum
Wien)
"Der Einfluss der Alliierten auf die österreichische Demokratie nach 1945"
o 15.30 Uhr
Univ.Prof.Dr. Walter Manoschek
(Institut f. Staatswissenschaft - Univ. Wien)
"Wehrmacht und Widerstand und der Umgang damit heute"
o 17.00 Uhr
Univ.Prof.Dr. Sieglinde Rosenberger
(Institut f. Politikwissenschaft - Univ. Wien)
"Zum Zustand der österreichischen Demokratie heute"

(Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Volkshochschule Favoriten
Dir. Dr. Wolfgang Soos
Tel.: 603 40 30/28
soos@vhsfavoriten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013