Mehr Sicherheit für Konsumenten

Mehr Transparenz und Sicherheit für Passagiere - Haubner begrüßt EU-weite Schwarze Liste für unsichere Fluglinien

Wien (OTS) - Konsumentenschutzministerin Ursula Haubner begrüßte die aktuelle Einigung auf eine EU-weite Schwarze Liste für unsichere Fluglinien. Durch das Start- und Landeverbot von Airlines mit niedrigen Standards wird die Sicherheit der Konsumenten entscheidend gestärkt. Das bedeutet mehr Transparenz darüber, mit welcher Fluglinie Passagiere letztendlich transportiert werden. Ich erhoffe mir in weiterer Folge davon, dass Airlines mit niedrigen nationalen Standards vermehrte Anstrengungen unternehmen um die Qualität und Sicherheit ihrer Flugzeuge zu verbessern, erklärt Konsumentenschutzministerin Ursula Haubner.

EU-weit wird es eine Auflistung von unsicheren Linien nach einheitlichen Kriterien geben. Auf einer Internetseite aufgeführt werden auch Fluggesellschaften, die ihren Sitz außerhalb der EU haben. Die auf der Liste aufscheinenden Fluglinien erhalten ein EU-weites Start- und Landeverbot. Ebenfalls müssen die Passagiere vor Abflug darüber informiert werden, mit welcher Fluggesellschaft sie tatsächlich unterwegs sein werden. Die EU-Liste soll bereits vorhandene Verbotslisten in Großbritannien, Frankreich und Belgien ersetzen. Wenn es notwendig erscheint, können EU- Staaten wegen Sicherheitsbedenken auch Sofort-Verbote für Fluglinien aussprechen. Flugpassagiere, die eine solche Linie gebucht haben, erhalten damit Anspruch auf Schadenersatz, beziehungsweise die Umbuchung auf eine andere Airline. Die Verantwortung für die entsprechenden Schritte und die Information der Passagiere trägt der Veranstalter oder die Fluglinie, welche zuerst gebucht wurde. (Schluss) bxf

Rückfragen & Kontakt:

BMSG - Bundesministerin Ursula Haubner
Pressesprecherin Mag. Christina Aumayr
Tel.: (++43-1) 71100-6310
mailto: christina.aumayr@bmsg.gv.at
http://www.bmsg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0002