Magna Steyr Fahrzeugtechnik AG & Co KG gewinnt den GPard Process Award 2005

Die Gesellschaft für Prozessmanagement kürt den besten Verfahrensablauf Österreichs gemäß ISO/IEC 15504-2 (2003)

Wien (OTS) - Am Dienstag Abend, den 15. November 2005, war es soweit: Zum zweiten Mal ist der GPard Process Award der Gesellschaft für Prozessmanagement verliehen worden. Unter reger Anteilnahme zahlreicher Wirtschaftsvertreter aus dem In- und Ausland ist im Congress Center der Reed Messe Wien das Unternehmen mit dem besten und effizientesten Prozess 2005 ausgezeichnet worden.
Zahlreiche renommierte Unternehmen wie u.a. die Baxter AG, superdata EDV-Organisationsberatung GmbH, Wave Solutions Information Technology GmbH, das Arbeitsmarktservice Österreich, Wien Energie Gasnetz GmbH, das Bundeskriminalamt Österreich und die SEZ AG haben sich mit ihren Pro-zessen dem Wettbewerb gestellt, wobei im Rahmen von Assessments der Reifegrad und die Qualität der Verfahrensabläufe bewertet wurden.

Als Gesamtsieger und damit GPard Sieger 2005 konnte am Dienstag Abend die Magna Steyr Fahrzeugtechnik AG & Co KG mit dem Prozess "Serienprodukt entwickeln, verifizieren und validieren" in der Kategorie "Engineering" gekürt werden und ist somit das zweite GPard-prämierte Unternehmen Österreichs nach dem Gewinner des Vorjahres, der Telekom Austria AG!

In der Kategorie "Geschäftsprozesse von Dienstleistungsunternehmen" ist das AMS Österreich mit den eingereichten Prozessen "Arbeitskräfte bei der Suche nach Beschäftigungsmöglichkeiten und bei der Anpassung an die Ar-beitskräftenachfrage unterstützen" und "Unternehmen bei der Suche nach geeigneten Arbeitskräften und bei der Anpassung von Arbeitskräften unter-stützen", die Baxter AG ist in der Kategorie "Geschäftsprozesse von Pro-duktionsunternehmen" mit dem Prozess "Manage Strategies", die superdata EDV-Organisationsberatung GmbH in der Kategorie "IT-Prozesse" mit dem Prozess "Hauptprozess Testvorbereitung" und die WAVE Solutions Information Technology GmbH in der heuer erstmalig vergebenen Kategorie "Projektmanagement-Prozesse" und dem Prozess "Projektmanagement" als Kategoriesieger hervor gegangen.

Unternehmen, die Ihre Prozesse ebenfalls gerne im Rahmen des GPard dem Wettbewerb stellen wollen, haben dazu beim GPard 2006 die Möglichkeit. Die Bewerbungsfrist startet ab sofort!
elektronisches Foto beiliegend

Der GPard ist die Auszeichnung der Gesellschaft für Prozessmanagement für die besten Prozesse des Jahres, richtet sich an Organisationen die Prozessmanagement leben und ist eine Auszeichnung von Unternehmen und ihren Anstrengungen und Erfolgen bei der Umsetzung von Prozessmanagement sowie das Sinnbild für das Ausschöpfen von Potenzialen durch die Anwendung von Prozessmanagement. Mit der Gesellschaft für Prozessmanagement - GP -existiert ein einzigartiges Wissens- und Kompetenznetzwerk auf dem Gebiet des Prozessmanagements. Ziel der GP ist es, die Wissenschaft und die praktische Anwendung zu verknüpfen und einen Nutzen für alle Seiten zu schaffen. Die Umsetzung erfolgt durch die Kooperation mit Bildungs- sowie Forschungseinrichtungen, öffentlichen Einrichtungen, Unternehmen und diversen Interessensgruppen - sowohl national als auch international. Die GP besitzt innovativen Charakter und trägt zur Stärkung der österreichischen Wirtschaft und Wissenschaft bei

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Gesellschaft für Prozessmanagement
Mag. Sabine Wundrig, Saarplatz 17
1190 Wien, Tel: +43 (01) 367 08 10
Fax: +43 (01) 367 08 35
E-Mail: s.wundrig@prozesse.at
www.prozesse.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006