Winter: Historische Pfarrkirche mit 100.000 Euro gefördert

Wertvolles historisches Erbe ist auch Kapital für die Zukunft

St. Pölten, (SPI) - Die Pfarrkirche der Marktgemeinde Straning-Grafenberg im Bezirk Horn ist ein Juwel des Weinviertler Spätbarocks. "Die Kosten für die Erhaltung derartiger Baudenkmäler sind natürlich enorm! Förderungen von Seiten der öffentlichen Hand sind daher unverzichtbar, um auch den künftigen Generationen ein derartig reiches Erbe historischer Bauten hinterlassen zu können, wie wir es erleben konnten", begrüßt der Horner SPNÖ-Mandatar, Bundesrat Ernst Winter, die vom Land Niederösterreich beschlossene Förderung für die Innenrenovierung der Pfarrkirche Straning. Die Gesamtkosten des Projekts wurden mit rund 440.000 Euro kalkuliert, das Land Niederösterreich beteiligt sich mit 100.000 Euro. ****

Die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt zählt zu den wertvollsten und größten Sakralbauten des westlichen Weinviertels. "Es ist schön zu sehen, wenn ein solches historisches Gebäude in neuem Glanz erstrahlt. Wir sind in der glücklichen Lage, über einen schier unendlichen Reichtum historischer Baudenkmäler zu verfügen. Diese einmaligen Zeugen der Vergangenheit öffnen uns nicht nur einen Blick in längst vergangene Zeiten, sie sind vielmehr auch ein Kapital für die Zukunft. Historische Bauten in Verbindung mit der wunderschönen niederösterreichischen Landschaft, stellen schließlich einen Anziehungsfaktor für viele Gäste dar. Die Erhaltung und Revitalisierung der geschichtsträchtigen Gebäude ist daher nicht zuletzt auch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für die Region", so Winter abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001