Offene Türen für junge Frauen in Europa

Neues IF zum Thema "Frauenmobilität"

Bregenz (VLK) - Die jüngste Ausgabe der Zeitschrift "Information für die Frau in Vorarlberg" (IF) ist dem Schwerpunkt "Frauenmobilität" gewidmet. "Das Thema wird aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Dabei wird auch aufgezeigt, dass es für Frauen, die sich privat und beruflich europaweit orientieren wollen, in der EU viele Möglichkeiten gibt", so Landesrätin Greti Schmid.

Die Statistik belegt: In der Ausbildung bzw. während des Studiums unternehmen insbesondere Frauen gerne Auslandsaufenthalte und nützen Angebote wie das Europäische Freiwilligenjahr. Innerhalb der EU ist es leichter geworden, Wohnort und Arbeitsstelle zu wechseln. Informationsangebote helfen administrative Hindernisse zu bewältigen und EU-Programme öffnen jungen Frauen die Türen nach Europa. Über all diese Aspekte wird im neuen IF berichtet.

IF erscheint vierteljährlich und wird von den Frauenbüros der Bundesländer (mit Ausnahme von Wien) herausgegeben. Ein kostenloses Abo kann beim Frauenreferat der Vorarlberger Landesregierung bestellt werden (Telefon 05574/511-24136, E-Mail frauen@vorarlberg.at).

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004