euro adhoc: SEG Immo AG / Quartals- und Halbjahresbilanz / SEG IMMO AG: Steigerung der betrieblichen Erträge um 17 % und der Mieteinnahmen um 23 % im Q3 2005 (D)

Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

15.11.2005

Im Vergleichszeitraum der ersten drei Quartale 2004 zu 2005

  • Steigerung der Mieteinnahmen um 23 %
  • Erhöhung der betrieblichen Erträge um 17 %
  • Geringeres EBIT um 19%
  • Einmaleffekte *EBIT EUR -0,8 Mio.

*Finanzergebnis EUR +1,5 Mio.
• Steigerung des EBT um EUR 0,5 Mio.
• Bereinigtes Ergebnis nach Steuern EUR +320 Tsd.

Wien, 16.11.2005

Die SEG IMMO AG konnte in den ersten drei Quartalen 2005 die Mieteinnahmen von EUR 7,2 Mio. im Vorjahresvergleich auf EUR 9,0 Mio. steigern. Das entspricht einem Zuwachs von rund 23 % bzw. EUR 1,7 Mio. Die gesamten betrieblichen Erträge konnten im Vergleich zum Vorjahr von EUR 8,3 Mio. auf EUR 9,8 Mio. erhöht werden, was eine Steigerung von 17 % bedeutet.

Die betrieblichen Aufwendungen stiegen im Periodenvergleich von EUR 3,5 Mio. auf

EUR 5,8 Mio. Dies hängt mit der plangemäßen und nunmehr im Wesentlichen abgeschlossenen Aufstockung des Personalstandes, mit erstmalig angefallenen Abschreibungen für Softwareanschaffungen sowie Einmaleffekten aus Projekt- und Beratungskosten in der Höhe von rund EUR 0,8 Mio., die den Periodenvergleich verzerren, zusammen.

Das EBIT fiel, insbesonders durch die genannten Einmaleffekte gegenüber der Vorjahresperiode, um EUR 0,9 Mio. auf EUR 4,0 Mio.

Das Finanzergebnis konnte gegenüber der Vorjahresperiode um EUR 1,5 Mio. auf EUR -3,9 Mio. verbessert werden. Dies ist allerdings ausschließlich auf einen Sondereffekt, der mit der Rückführung einer Finanzverbindlichkeit zusammenhängt, zurückzuführen.

Das EBT wurde um EUR 0,5 Mio. auf rund EUR 50 Tsd. erhöht.

Aufgrund der Berechnung der latenten Steuern in der Berichtsperiode ergibt sich ein Konzernergebnis nach Steuern von EUR -59 Tsd. In der Vergleichsperiode des Vorjahres wurde ein Ergebnis von EUR 840 Tsd. durch einen positiven Einmaleffekt im Bereich der Steuerlatenzen aufgrund der Reduzierung des Körperschaftssteuersatzes von 34% auf 25% in der Höhe von EUR 1,2 Mio. erzielt. Ein um diesen Effekt bereinigter Vergleich der Berichtszeiträume führt zu einer Verbesserung des Ergebnisses nach Steuern um
EUR 320 Tsd.

Angaben zur Konzern-Bilanz nach IFRS (in TEUR)

30.09.2005 30.09.2004 Veränderung 31.12.2004 Immobilienvermögen 227.012 203.279 + 12 % 210.132 (Summe) Eigenkapital 47.727 38.032 + 25 % 42.873 Summe IZ und Baukostenb. 34.974 38.003 - 8 % 36.951 Bilanzsumme 242.532 216.379 + 12 % 230.590

Angaben zur Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung nach IFRS (in TEUR)

3. Q. 2005 3. Q. 2004 Veränderung GJ 2004 Mieteinnahmen 8.984 7.281 + 23 % 9.525 Betr. Erträge gesamt 9.793 8.369 + 17 % 13.393 Betriebsergebnis (EBIT)3.972 4.909 -19 % 8.028 KE vor Ertragssteuern (EBT) 47 (536) 1.541 KE nach Ertragssteuern (59) 844 2.407

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Nicolas Yves Pawloff
Leitung Investor Relations
Tel.: 01/227 17-1313
Fax: 01/227 17-1000
nicolas.pawloff@seg-immoag.at
www.seg-immoag.at

Ende der Mitteilung euro adhoc 16.11.2005 07:00:00
--------------------------------------------------------------------------------

Emittent: SEG Immo AG
Guglgasse 6
A-1110 Wien
Telefon: +43 1 227 17-0
FAX: +43 1 217 27 -1000
Email: office@seg-immoag.at
WWW: www.seg-immoag.at
ISIN: AT0000652059
Indizes:
Börsen:
Branche: Immobilien
Sprache: Deutsch

SEG Immo AG
Dr. Ute Könighofer
Leitung Marketing & PR
Tel.: 01/227 17-1264
Fax: 01/227 17-1000
ute.koenighofer@seg-immoag.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0003