ASFINAG: "Goldgelbe" Vignettensaison steht vor der Tür

Vignettenauslieferung an Vertriebsstellen hat begonnen

Wien (OTS) - "Die Tage der "mintgrünen" Vignette 2005 sind gezählt", erinnert heute in einer Aussendung die ASFINAG Maut Sevice GmbH alle vignettenpflichtigen Benutzer der Autobahnen und Schnellstraßen: Ab 1. Dezember 2005 werden nur noch die neuen, goldgelben Vignetten verkauft. "Heute wurde bereits mit der Auslieferung der "Jubiläumsvignette" - es ist bereits die 10. Auflage, der 1997 eingeführten zeitabhängigen Pkw-Maut - an die über 7.500 Vertriebspartner begonnen. Insgesamt wurden 20 Mio. Vignetten gedruckt. Die ASFINAG Maut Service GmbH rechnet mit dem Verkauf von ca. 19 Mio. Vignetten uns einem Erlös von ca. EUR 300 Mio. in der Vignettensaison 2005/2006. Die Einnahmen der ASFINAG aus Vignette, Lkw-Maut oder Sondermaut werden ausschließlich für den Bau, die Erhaltung und den Betrieb des hochrangigen Streckennetzes in Österreich verwendet. Die ASFINAG erhält seit 1997 kein Geld mehr aus dem staatlichen Budget. Allein im heurigen Jahr wächst das ASFINAG Streckennetz um rund 30 km auf ca. 2.100 km.

Die Preise für die Vignetten 2006 bleiben auch in der kommenden Vignettensaison unverändert auf dem Niveau des Jahres 2001. So beträgt der Preis für die Jahresvignette unverändert 29 Euro für einspurige Kfz und bei 72,60 Euro für Fahrzeuge bis 3,5 t höchst zulässigem Gesamtgewicht. Mit Ausnahmen der sechs Sondermautstrecken (A 10 Tauern/Katschbertunnel, A 13 Brenner Autobahn, S 16 Alberg Tunnel, A 11 Karawanken Autobahn, A 9 Bosruck- und Gleinalmtunnel) gilt auf dem gesamten Netz der ASFINAG die Vignettenpflicht. Die Autofahrer werden gebeten, die Schilder Autobahn Anfang und Ende auch bezüglich der Vignettenpflicht und hier insb. auf den Park- und Rastplätzen zu beachten.
Neben der Exekutive kontrollieren auch in diesem Jahr die ASFINAG Mautaufseher die Einhaltung der Vignettenpflicht. Die Höhe der Ersatzmaut bleibt auch im kommenden Jahr unverändert und beträgt EUR 120, bei manipulierter Vignette EUR 240.

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Mag. Marc Zimmermann
Unternehmenskommunikation
Tel: +43 (0) 50108-10831
Fax: +43 (0) 50108-10832
Mobil: +43 664 320 59 60
marc.zimmermann@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001