Baustart für das Hotel & Residenzen Schloss Velden

100-Millionen Euro Investment in den Kärntner Deluxe-Tourismus Velden am Wörther See (OTS) - Mit dem heutigen Spatenstich wird die bewegte Geschichte des 1603 erbauten Schloss Velden - einstiges Paradehotel am Wörther See - weitergeschrieben. Die HYPO ALPE-ADRIA-BANK INTERNATIONAL AG und die Kärntner Holding Beteiligungs-AG (KHBAG) investieren knapp 100 Millionen Euro in die Revitalisierung, Modernisierung und Erweiterung des international bekannten Wahrzeichens am Wörther See. Die Eröffnung des 6,5 Hektar Resort de Luxe in der Veldener Bucht ist für das Frühjahr 2007 terminisiert.

"Nach mehr als zweijähriger intensiver Projektierungs-, Planungs-und Verhandlungsphase erfolgt mit dem heutigen Spatenstich der Startschuss für die operative Umsetzung des neuen Hotel & Residenzen Schloss Velden. Wir rechnen mit einer Bauzeit von ca. 16 Monaten. Die Residenzen und der neue Hotelbereich werden zeitgleich errichtet. Für die Residenzen gibt es bereits mehr als zehn konkrete Interessenten, sagt Wolfgang Kulterer, Vorstandsvorsitzender der HYPO ALPE-ADRIA-BANK INTERNATIONAL AG, im Rahmen des Spatenstiches in Velden.

"Die Realisierung des Projektes "Hotel & Residenzen Schloss Velden" ist für mich als Landeshauptmann ein touristischer Meilenstein in der Geschichte Kärntens. Dieses Projekt ist für die heimische Wirtschaft ein entscheidender Impulsgeber. Es freut mich insbesondere, dass eine Arbeitsgemeinschaft bestehend aus Kärntner Baufirmen - Alpine Mayreder, Kostmann und Steiner Bau - den Zuschlag erhalten hat. Dieses Projekt sichert auf Jahre zahlreiche Arbeitsplätze am heimischen Beschäftigungsmarkt. Allein mit dem neuen "Hotel & Residenzen Schloss Velden" werden rund 140 Ganzjahresarbeitsplätze geschaffen und wir rechnen mit rund 45.000 zusätzlichen Nächtigungen, sagt Jörg Haider.

Neben dem 5-Sterne-Deluxe Hotelbetrieb mit dem historischen Schloss im Mittelpunkt, wird in rund 16 Monaten Bauzeit eine exklusive Residenzenanlage sowie ein moderner 3.500 m2 SPA-Bereich entstehen. Das Fünf-Sterne-Plus-Hotel wird über 112 Junior-Suiten und Suiten verfügen und als Ganzjahresbetrieb geführt. In der idyllischen Parklandschaft entstehen in der ersten Bauphase 25 Residenzen (ab einer Wohnfläche von 150 m2) und à la longue insgesamt 56 Luxusappartements. Die Grundrissplanung sowie das Interior können vom jeweiligen Wohnungseigentümer individuell geplant und gestaltet werden.

"Die Wörthersee-Region verfügt über eine unbeschreibliche Lebensqualität im Herzen von Europa und bietet Erholungssuchenden zahlreiche Freizeitmöglichkeiten. Unsere Kunden schätzen ein Projekt wie das Hotel & Residenzen Schloss Velden, welches ein historisches Ambiente mit moderner Architektur verbindet, umgeben von einer wunderschönen Landschaft, einem exklusiven SPA-Bereich, einer Marina am See und kombiniert mit dem Full-Service eines 5-Sterne-Deluxe Hotels, sagt Joachim Wrang-Widen, CEO von Christie`s Great Estates Europe.

Christie`s Great Estates Europe fungiert als internationaler Partner von Stiller & Hohla für den Verkauf der Residenzen. 1989 mit Sitz in London gegründet verfügt Christie`s Great Estates Europe über 600 Büros weltweit, kooperiert in den spezifischen Immobilienmärkten mit 135 Partnern und beschäftigt insgesamt 15.000 Mitarbeiter. Christie`s Great Estate machte gemeinsam mit dem weltweiten Netzwerk von lokalen Partnern 2004 einen Umsatz von rund 75 Milliarden USD. Die 1981 gegründete Stiller & Hohla Immobilientreuhänder OHG ist ein langjähriger Spezialist für Luxusimmobilien mit Standorten in Salzburg, München und nun auch in Velden - als Vertriebspartner der Kärntner Holding Beteiligungs-AG.

Die Hotelerweiterung rund um das historische Schloss Velden und die Residenzen wurden vom Architektenteam Jabornegg & Pálffy geplant. Das 1988 von Christian Jabornegg & András Pálffy gegründete Büro in Wien hat bereits namhafte Preise - u.a. 2002 den Preis der Stadt Wien für Architektur - gewonnen. Bereits realisierte Projekte des Architektenteams sind der Umbau des Wiener Künstlerhauses, die Neugestaltung des Karlsplatzes, das Museum am Judenplatz und Ausstellungsräume für die Documenta X in Kassel.

Peter Silling zeichnet für das neue Interior Design des Hotel Schloss Velden - Resort de Luxe verantwortlich. Der Absolvent der Design School in San Francisco gründete 1990 sein eigenes Designunternehmen mit dem Schwerpunkt auf die Entwicklung, Konzeption, Bauleitung, Innenarchitektur und Design von Hotels und Restaurants. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen HID Peter Silling 30 Mitarbeiter, darunter Architekten, Innendesigner und Feng-Shui-Meister.

Unter der Federführung von Susan Harmsworth, der Gründerin von ESPA, wurde der 3.500 m2 SPA des neuen Resort de Luxe konzipiert und designed. ESPA ist seit mehr als zehn Jahren eines der renommiertesten Unternehmen auf dem Gebiet des Designs und der Entwicklung von SPAs in der internationalen Fünf- und Sechs-Sterne-Hotel-Kategorie.

Für Willibald Kollmann, Vorstandsvorsitzender der Kärntner Holding Beteiligungs-AG ist die Projektierungsphase erfolgreich abgeschlossen - am Bau werden in den nächsten zwei Jahren rund 30 Firmen und bis zu 600 Fachkräfte beschäftigt sein. Die Kärntner Holding Beteiligungs-AG ist verantwortlich für die Projektkoordination, das Baumanagement und die Projektkontrolle. "Wir befinden uns zeitlich im Plan, zwei Jahre der Vorbereitung liegen hinter uns - knapp zwei intensive Jahre der Realisierung vor uns", sagt Willibald Kollmann.

Die Kärntner Holding Beteiligungs-AG (KHBAG), ein 100prozentiges Tochterunternehmen der HYPO ALPE-ADRIA-BANK INTERNATIONAL AG, entwickelt in Kärnten touristische Leitprojekte mit internationalem Standard. Im Mittelpunkt stehen dabei Investitionen in strategisch ausgewählte Leitbetriebe, um dem Tourismus in Kärnten neue Impulse zu verleihen. Weitere aktuelle Projekte der KHBAG sind das "Hotel Carinzia", ein 4-Sterne-Leitbetrieb in Tröpolach (Nassfeld), welches seit August 2005 in Betrieb ist.

Die HYPO ALPE-ADRIA-BANK INTERNATIONAL AG ist ein internationaler Finanzkonzern (Standard & Poor´s Rating AA- und Moody´s Rating Aa2) mit rund 200 Standorten in Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Serbien-Montenegro, Liechtenstein und Deutschland. Die Eigentümer sind zu 51,1 Prozent die Kärntner Landesholding, zu 47,2 Prozent die Grazer Wechselseitige Versicherung AG und zu 1,7 Prozent die Hypo Alpe-Adria Mitarbeiter Privatstiftung. Im Hypo Alpe-Adria-Netzwerk sind derzeit rund 4.800 Mitarbeiter für ca. 750.000 Kunden tätig.

Rückfragen & Kontakt:

HYPO ALPE-ADRIA-BANK INTERNATIONAL AG
Silvia Graf
PR International
Tel.: +43 (0)50202-2880
silvia.graf@hypo-alpe-adria.com
www.hypo-alpe-adria.com
www.residenzenschlossvelden.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HAA0001