Islam-Konferenz: Eigener Zugang für Journalisten

Nur vor Beginn der Veranstaltung

Wien (OTS) - Für die Vertreter des Diplomatischen Corps und der Presse wird aufgrund des großen Interesses an der Konferenz am Montag, 14. und am Dienstag, 15. November jeweils bis zum Beginn der Veranstaltung zusätzlich ein eigener Eingang in die Redoutensäle eingerichtet:

Vertreter des Diplomatischen Corps und der Presse können bis zum Inneren Burghof zufahren, Parkmöglichkeiten sind allerdings keine gegeben. Durch das Schweizertor und über den Schweizerhof gelangen sie zur Kleinen Redoutenstiege, von wo aus sie in die Redoutensäle geleitet werden.

Medienvertreter werden nochmals ausdrücklich um Eintreffen eineinhalb Stunden vor Beginn der Veranstaltung gebeten. Nach Beginn der Veranstaltung wäre der übliche Konferenzeingang am Josefsplatz zu benutzen. Eine Zufahrt am Josefsplatz ist vor und während der Veranstaltung ausnahmslos nicht möglich.

Das Verlassen der Konferenz erfolgt wieder über die Kleine Redoutenstiege, aber nur Richtung Josefsplatz, nicht über den Schweizerhof, da der Innere Burghof gesperrt wird. Eine Abfahrt mit PKW vom Josefsplatz ist erst nach Abfahrt der ausländischen Delegationen möglich.

Es wird um Verständnis ersucht, dass ausnahmslos nur angemeldeten Pressevertretern Einlass gewährt werden kann und am Eingang ein gültiger Presseausweis vorzuweisen ist.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: (++43-5) 01150-3262, 4550
Fax: (++43-5) 01159-213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0002