Bartenstein: Wirtschaftswelt hat einen Visionär verloren

Nachruf auf den aus Wien stammenden Managementtheoretiker Peter F. Drucker

Wien (BMWA-OTS) - "Die Wirtschaftswelt hat einen Visionär und Pionier moderner Management-Theorien verloren", erklärte Wirtschafts-und Arbeitsminister zum Tod Peter F. Druckers. Der in Wien geborene Managementtheoretiker ist vergangenen Freitag in seinem Haus in Kalifornien im Alter von 95 Jahren gestorben.

Drucker habe es verstanden, seine Theorien in einer einfachen und klaren Sprache vorzutragen und auf diese Weise deren Umsetzung in die Unternehmenspraxis zu erleichtern. Weltweit renommierte Unternehmen hätten seine Motivationstechniken in zahlreichen Einzelschritten umgesetzt und damit den Beweis für seine Einschätzung geliefert, dass motivierte Mitarbeiter der Schlüssel zum Erfolg sind. Er sei, so Bartenstein, auch einer der ersten gewesen, die den Trend zur Wissensgesellschaft erkannt und in der Qualifizierung der Mitarbeiter einen wesentlichen Wettbewerbsfaktor gesehen hätten.

Drucker hat in Wien studiert und anschließend in Frankfurt gearbeitet. 1933 ist er nach London und 1937 weiter in die USA übersiedelt.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Dr. Ingrid Nemec, Tel: (++43-1) 71100-5108
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel: (++43-1) 71100-2058
presseabteilung@bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001