Belastungen der Pendler/innen aus dem Mühlviertel

Pressekonferenz

Linz (OTS) - 300.000 Oberösterreicher/-innen müssen pendeln, um an ihren Arbeitsort zu kommen. Die meisten von ihnen sind auf das Auto angewiesen. Gerade im Mühlviertel ist der Pendleranteil überdurchschnittlich hoch.

In einer Pressekonferenz am Montag, 21. November 2005, um 8 Uhr in der Kantine der Linzer Schiffswerft, Hafenstraße 61, 4010 Linz, informieren Sie AK-Präsident und ÖGB-Vorsitzender Dr. Johann Kalliauer und der Vorsitzende des Verkehrsausschusses der Arbeiterkammer, Vizepräsident Ing. Reinhold Entholzer über die Belastungen der Pendler/-innen aus dem Mühlviertel und die Forderungen von AK und ÖGB für die einzelnen Bezirke.

Es würde uns freuen, Sie bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen. Gleiches gilt für die zuvor stattfindende Sternfahrt, bei der Vertreter/-innen von AK und ÖGB mit Pendler/-innen nach Linz fahren. Nähere Infos dazu in Ihrer AK-Bezirksstelle.

Kontakt: Mag. Dominik Bittendorfer 050/6906-2191
E-Mail: bittendorfer.d@ak-ooe.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich
Kommunikation
Tel.: (0732) 6906-2182
presse@ak-ooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0002