LR Schwärzler: Land setzt weiter auf erneuerbare Energie

Studie über Biogasanlagen in Auftrag gegeben

Bregenz (VLK) - Die Landesregierung hat eine Studie über die in Vorarlberg in Betrieb stehenden Biogasanlagen in Auftrag gegeben. "Biogas ist einer der wichtigsten erneuerbaren Energieträger zur Stromerzeugung. Die Studie gibt uns die Möglichkeit, die Effizienz der eingesetzten Fördermittel zu überprüfen, und soll Empfehlungen für die Fortsetzung des erfolgreichen Weges mit den Erneuerbaren anbieten", so Umweltlandesrat Erich Schwärzler.

Für den Großteil der Energieerzeugung aus Biogas in Vorarlberg sorgen 30 landwirtschaftliche Anlagen, drei weitere sind in Bau. LR Schwärzler: "Die gesamte Stromerzeugung dieser Anlagen beträgt ca. sechs Millionen Kilowattstunden jährlich, was für die Versorgung von rund 1.600 Haushalten reicht."

Im Rahmen der Biogas-Studie werden die Anlagen technisch und wirtschaftlich dokumentiert. Weiters wird ein Schnelltest durchgeführt, mit dem sich auf einfache und wirkungsvolle Weise die Effizienz der Gasproduktion bestimmen lässt. "Das ist sowohl für den Betreiber als auch für die Erreichung der Klimaschutzziele von Bedeutung", betont LR Schwärzler.

Die Kosten für die Studie betragen 24.000 Euro. Der Endbericht soll im Frühjahr 2006 vorgelegt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002