Innovatives Kooperationsprojekt der Einkaufsstadt Wels

Kooperation statt Konfrontation: Die Strategie von Innenstadt und EKZ

Wien (OTS) - Mehr als 50.000 m2 zusätzliche Verkaufsfläche "auf der grünen Wiese" innerhalb von 12 Monaten machen Wels mit über 5 m2 Verkaufsfläche pro Einwohner österreichweit zur Einkaufsstadt Nr. 1 . Die Tradition und Individualität des innerstädtischen Handels und die Magnetwirkung der neuen Einkaufszentren werden in einem neuen Erlebnis- und Lifestylemagazin gemeinsam vermarktet und sollen die Kunden noch intensiver an die Einkaufsstadt Wels binden.

Lifestyle-Magazin startet am 6. Dezember

Künftig werden sich die Innenstadtkaufleute gemeinsam mit den beiden Einkaufszentren im Westen der Stadt in einem 24-seitigen Einkaufsmagazin präsentieren. Das "Wels Magazin" wird ein unterhaltsames und informatives Verkaufsmagazin in einem sein. Die erste Ausgabe wird am 7. Dezember mit einer Auflage von 145.000 Stück erscheinen. In den beiden kommenden Jahren sind weitere 12 Ausgaben des "WELS.magazin" geplant.

Durch hohes persönliches Engagement von Bürgermeister Dr. Peter Koits, Wirtschaftsreferent Vizebürgermeister Dr. Bernhard Ploier und Stadtmarketingdirektor Peter Jungreithmair wurde in vielen persönlichen Gesprächen mit dem Management des max.center und dem Management der Shoppingcity Wels dieses Kooperationsmodell ins Leben gerufen, um den Handelsstandort Wels zu stärken.

Das Stadtmarketing Wels GmbH hat mit diesem Kooperationsprojekt die Möglichkeit, die Stärken der natürlich gewachsenen Handelsstrukturen der Innenstadt und der Stadtteile auf der einen Seite darzustellen, als auch die Modernität und die Vorteile der Einkaufszentren auf der anderen Seite einzubringen.

Einkaufszentren auf der "grünen Wiese" gibt es in allen wichtigen Einkaufsstädten und sind vom modernen Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Vor wenigen Wochen eröffnete die 20.500 m2 große Shoppingcity Wels, die mit rund 80 Geschäften aus den wichtigsten Branchen eine große neue Kundenschar nach Wels gezogen hat. Rund 18.000 m2 Verkaufsfläche werden im Frühjahr 2006 im max.center mit ca. 50 Geschäften und weitere ca. 15.000 m2 im Herbst 2006 im Osten der Stadt im WELAS Park entstehen.

Zitate:

Bürgermeister Dr. Peter Koits: "Es ist mir persönlich sehr wichtig, dass wir dieses Modell ins Leben gerufen haben, denn der Kunde erwartet von einer Einkaufsstadt einen Mix, in dem sowohl Einkaufszentren als auch ansässige Einzelhandelsbetriebe ihren Platz haben müssen."

Wirtschaftsreferent Vizebürgermeister Dr. Bernhard Ploier: "Neben dem weit reichenden Fördermodell AGENDA KERNZONE zur Stärkung der Innenstadt, haben wir mit dem "WELS.magazin" ein weiteres innovatives Projekt für ein gesundes Miteinander geschaffen.

max.center Leiter Prok. Egbert Holz: "Diese Kooperation ist ein klares Bekenntnis an die ansässige Kaufmannschaft zur Zusammenarbeit und wird in erster Linie den Kunden zu Gute kommen."

SCW-Centerleiterin Mag. Maria Gruber: "Als neuer Anbieter nehmen wir die Verantwortung für den Gesamtstandort sehr gerne wahr. Ein starkes Nebeneinander mit dem Fokus auf unsere Kunden ist unsere Zielsetzung.

Stadtmarketingdirektor Peter Jungreithmair: "Die Kunden, Freunde und Besucher von Wels sind interessiert an optimalen Angeboten sowohl in der Innenstadt als auch am Stadtrand. Die Kooperation mit den Einkaufszentren wird uns unterstützen, die Vielfalt und Individualität der Einkaufsstadt Wels noch besser darzustellen.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Stadtmarketing Wels GmbH
Peter Jungreithmair
Kaiser-Josef-Platz 22, A-4600 Wels
Tel.: 07242/677 22, Fax DW 4

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001