euro adhoc: Salzgitter AG / Geschäftszahlen/Bilanz / Salzgitter-Konzern mit Rekordergebnis in den ersten neun Monaten 2005 (D)

Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

13.11.2005

Vor dem Hintergrund einer anhaltend zufriedenstellenden Geschäftsentwicklung für Walzstahl und Röhren hat die Salzgitter AG - dank der herausragenden Ergebnisse des ersten Halbjahres sowie eines besser als erwartet verlaufenen dritten Quartals - neue Umsatz- und Gewinnrekorde für die ersten neun Monate eines Geschäftsjahres erzielt.

Der konsolidierte Außenumsatz stieg auf 5,38 Mrd. EUR (9 Monate 2004: 4,30 Mrd. EUR)und der Gewinn vor Steuern auf 595,2 Mio. EUR (9 Monate 2004: 157,2 Mio. EUR). Das Ergebnis des dritten Quartals 2005 von 131,8 Mio. EUR vor Steuern war spürbar besser als das des Vergleichsquartals in 2004 mit 75,6 Mio. EUR. Aufgrund der Aktivierung von 130 Mio. EUR zukünftig cash-wirksamer, positiver steuerlicher Effekte erreichte der Nachsteuergewinn 556,3 Mio. EUR (9 Monate 2004: 110,4 Mio. EUR). Die annualisierte Verzinsung des eingesetzten Kapitals (ROCE) lag bei 38,2 % (9 Monate 2004: 15,7 %).

Außenumsätze der neu strukturierten Unternehmensbereiche (Mio. EUR)

9 Monate 2005 (9 Monate 2004)
Stahl 1.634 (1.409)
Röhren 1.039 (726)
Handel 2.465 (1.921) Dienstleistungen 240 (244) Konsolidierung/Sonstiges
Konzern 5.378 (4.300)

Vorsteuerergebnisse der neu strukturierten Unternehmensbereiche (Mio. EUR)

9 Monate 2005 (9 Monate 2004)
Stahl 330,6 (60,2)
Röhren 216,2 (52,6)
Handel 59,9 (72,6) Dienstleistungen 5,7 (8,5) Konsolidierung/Sonstiges -17,2 (-36,7)
Konzern 595,2 (157,2)

Auf Basis derzeitiger Informationen und Erwartungen bezüglich der Entwicklung der Beschaffungs- und Absatzmärkte sowie der allgemeinen Rahmenbedingungen und unter Einbeziehung der Effekte des Ergebnisverbesserungsprogramms wird für das laufende Jahr ein Vorsteuergewinn des Salzgitter-Konzerns von mindestens 700 Mio. EUR erwartet. Ausdrücklich sei darauf hingewiesen, dass Chancen und Risiken aus aktuell nicht absehbaren Entwicklungen sowie Verschiebungen von Währungsparitäten den Verlauf des Geschäftsjahres 2005 noch beeinflussen können. Zusätzliche positive oder negative Effekte können sich aus strukturellen und methodischen Veränderungen ergeben; beispielsweise der Vorratsbewertung gemäß geänderter IFRS-Standards beziehungsweise deren Handhabung.

Weitere Details und der Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr können der heute erscheinenden Pressemitteilung entnommen werden (siehe www.salzgitter-ag.de).

Rückfragen & Kontakt:

Ende der Mitteilung euro adhoc 14.11.2005 06:30:00
--------------------------------------------------------------------------------

Emittent: Salzgitter AG
Eisenhüttenstrasse 99
D-38239 Salzgitter
Telefon: +49 (0) 5341-21-01
FAX: +49 (0) 5341-21-2727
Email: gersdorff.b@salzgitter-ag.de
WWW: http://www.salzgitter-ag.de
ISIN: DE0006202005
Indizes:
Börsen:
Branche: Stahl/Eisen
Sprache: Deutsch

Bernhard Kleinermann
Tel.: +49 (0) 5341-21-3783
E-Mail: kleinermann.b@salzgitter-ag.de
Tel.:49 (0) 5341-21-01
FAX: +49 (0) 5341-21-2727
Email: gersdorff.b@salzgitter-ag.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0003