Das sind die würdigen Sport-Cristall-Preisträger 2005!

Wien (OTS) - Österreich Top-Journalisten haben die Top-Leute im österreichischen Sport gewählt - und zwar: "Rogan-Macher" Robert Michlmayr zum Trainer des Jahres 2005, Julika Ullman zur Top-Funktionärin, Peter Putzgruber zu ihrem männlichen Pendant. Der Sport-Cristall für den Top-Verein ging an die Sportvereinigung Kapfenberg und der Award für Frauenpower im Sport ging an ein beispielgebendes Volleyballprojekt für Mädchen. Alles über die große Gala für die stillen Helden im Hintergrund.

Die Sport-Cristall-Gala von BSO und BKA hat Tradition. Und doch:
Heuer, im Jahr, in dem der Sport in Österreich seinen 60 Geburtstag feiert, hatte die Verleihung dieser so symbolträchtigen Sport-Cristalle eine besondere Relevanz. Denn wie vor 60 Jahren, als zwischen den Trümmern des Zweiten Weltkriegs mit dem Aufbau des Österreichischen Sportsystems mit seinen Verbänden und Vereinen begonnen wurde, ist es auch heute noch der Idealismus jener Funktionärinnen und Funktionäre, der unser Sportsystem am Funktionieren und Prosperieren hält. Der Dank für all diese Menschen - 500.000 nach aktuellen Berechnungen - einmal im Jahr eine Gala, die nur ihnen gewidmet ist. Sie fand Freitag im Studio 44 der Österreichischen Lotterien statt.

Die begehrten Sport-Awards wurden in fünf Kategorien vergeben:
Top-Funktionärin und Top-Funktionär 2005, Top-Sportverein, Top-Trainerpersönlichkeit Österreichs plus "Frauenpower-Award" für besonderes Engagement für Mädchen und Frauen im Sport. Die Preisträger wurden nach Vorauswahl durch Experten der BSO von Österreichs Top-Sportjournalisten gewählt.

Und das sind die PreisträgerInnen für die Sport-Cristalle 2005:

Zum Trainer des Jahres wurde Schwimm-Guru Robert Michlmayr gewählt: Nicht nur Markus Rogan hat er zum Doppel-Vizeolympiasieger von Athen und Doppel-Kurzbahneuropameister im Rückenschwimmen gemacht, sondern er hat auch Fabienne Nadarajah auf europäisches Top-Niveau gecoacht. Mit Marilies Demal hat Michlmayr in seiner Athletenschmiede bereits das nächste heiße Eisen im Ofen - ihr EM-Gold bei den Junioren lässt auf eine glanzvolle Karriere hoffen. Michlmayr setzte sich in der letzten Runde gegen zwei höchst erfolgreiche Nationaltrainer durch - gegen Ferenc Karsai (Tischtennis) und Klaus Peter Stollberg (Judo).

Eine würdige Cristall-Preisträgerin auch in der Kategorie Top-Funktionärin des Jahres: Mit Julika Ullman wurde die erste Präsidentin der NÖ Sportunion in deren Geschichte geehrt - auch für ihre Kompetenz bei der Umsetzung bundesweiter Projekte wie "FIT IS A HIT" und "FIT für Österreich". Zur Wahl waren auch Heide Bruneder, Grand Dame der Rhythmischen Gymnastik und Lieselotte Bauer von der Sportvereinigung Kapfenberg gestanden.

Assoziation zur Sportvereinigung Kapfenberg - Ehre, wem Ehre gebührt: Die derzeit größte Amateursportvereinigung Österreichs mit 5.500 Mitgliedern, 24 Zweigvereinen, 10 weiteren angeschlossenen Vereinen war die dominierende Institution der diesjährigen Cristall-Gala. In Kapfenberg werden neue Maßstäbe im österreichischen Sportsystem gesetzt: Die 5.500 Mitglieder können insgesamt aus 34 verschiedenen Sparten mit einem reichen Angebot an Trendsportactivities und professioneller Betreuung plus hochqualitativer Nachwuchsarbeit wählen. Also ging der Sport-Cristall für den Top-Sportverein des Jahres 2005 souverän an die KSV - und Peter Putzgruber, der Mann, der ihr seit 1996 als Obmann vorsteht, wurde zu Recht Top-Funktionär des Jahres. Auch für sein unermüdliches Engagement im steirischen Schwimmverband sowie im Österreichischen Schwimmverband.

Der Frauenpower-Award 2005 ging an ein Projekt, das im wahrsten Sinn des Wortes Schule macht: VoGoS steht für Volleyball Goes School und ist eine großartige Initiative des Wiener Frauenvolleyballvereins volley16wien und der Universität Wien (Sportwissenschaften und Psychologie). Hintergrund: In umfangreichen wissenschaftlichen Studien wurde belegt, dass die Begeisterung von Mädchen zwischen 10 und 15 für den Vereinssport rückläufig ist und insbesondere weibliche Kinder und Jugendliche aus islamischen Familien kaum Zugang zu sportlichen Aktivitäten haben. Inzwischen spielen 46 Mädchen im Rahmen von VoGoS sehr begeistert Volleyball in der Schule - Tendenz steigend, künftige Kooperationen in ganz Österreich geplant, Förderung durch das Bundeskanzleramt / Sektion Sport gesichert. Mit anderen Worten: Frauenpower im Sport pur...

AVISO: Samstag, 13 Uhr informiert die BSO in einer Presseaussendung über die Bundes-Sportversammlung 2005, bei der auch Bundespräsident Heinz Fischer anwesend sein wird.

FOTOS: Honorarfrei über GEPA-Pictures - www.gepa-pictures.com

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICHISCHE BUNDES-SPORTORGANISATION (BSO)
Dr. Walter Pillwein
Tel.: +43 1 504 44 55
Fax: +43 1 504 44 55 - 66
e-mail: office@bso.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BSO0001