Friewald: 2,4 Millionen Euro für weiteren Ausbau der Feuerwehrschule Tulln

Unterstützung für Freiwillige Helferinnen und Helfer

St. Pölten (NÖI) - Jahr für Jahr stellen die vielen freiwilligen Helfer der NÖ Feuerwehren ihren Dienst unentgeltlich und freiwillig in den Dienst der Allgemeinheit. Die Freiwilligen Feuerwehren haben sich daher unsere volle Unterstützung verdient. Mit dem Neubau der Landesfeuerwehschule in Tulln stellt das Land Niederösterreich optimale Rahmenbedingungen sicher, damit die Heflerinnen und Helfer der Feurwehr für ihre Einsätze die notwendige Unterstützung erhalten. Für den weiteren Ausbau der Feuerwehrschule Tulln werden nun 2,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, berichtet VP-Landtagsabgeordneter Rudolf Friewald, selbst Feuerwehrkommandant.

Insgesamt wurden fast 40 Millionen Euro in den Bau der Landesfeuerwehrschule investiert. Mit dem Bau entstand und entsteht ein Schulungszentrum, das verkehrsgünstig gelegen ist, ausreichend Übungsplatz bietet und mit modernsten Ausbildungseinrichtungen ausgestattet ist. Mit der besagten Unterstützung wird die Errichtung einer Außenanlage finanziert, betont Friewald.

Die Hilfe für unsere vielen Freiwilligen ist für die Volkspartei Niederösterreich ein besonderes Anliegen. Gerade die Feuerwehren sind im Einzelfall unersetzlich für die Sicherheit der Öffentlichkeit. Damit sie ihren Aufgaben nachkommen können, sind wir verpflichtet, ihnen unsere best mögliche Unterstützung angedeihen zu lassen, so der Mandatar.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003