Walch: "Rechtliche Gleichstellung Homosexueller ist Orchideenthema"

"Wir haben in Österreich wirklich wichtigere Probleme"

Wien (OTS) - "Wir haben in Österreich wirklich wichtigere
Probleme, um die wir uns kümmern müssen als um eine künftige rechtliche Gleichstellung Homosexueller. Eine gesetzliche Gleichstellung wie zwischen Mann und Frau zu machen, ist für mich nicht vorstellbar, da kann ich nicht zustimmen. Ich habe jedenfalls mit gleichgeschlechtlichen Beziehungen nichts am Hut", meinte heute der Abgeordnete des Freiheitlichen Parlamentsklubs Max Walch zur laufenden Diskussion.

Es gebe einige große Brocken im arbeitsrechtlichen und sozialen Bereich, die noch umgesetzt werden müßten. In diesem Zusammenhang nannte Walch etwa eine weitere Zusammenlegung der Sozialversicherungsanstalten oder die Angleichung von Arbeitern und Angestellten. "Diese Probleme sind für mich viel wichtiger als das "Orchideenthema" einer gesetzlichen Gleichstellung von Homo-Beziehungen", sagte Walch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 0664/1524047

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0002