Vilimsky: Menschenjagd des ORF auf Seledec erreicht neuen Höhepunkt!

Wien (OTS) - Die Menschenjagd des ORF auf den verdienten Chefredakteur Walter Seledec, seines Zeichens selbst Brigadier der Reserve, Träger zahlreicher Auszeichnungen des Bundeslandes Wien und der Republik, erreicht mit der Beurlaubung sowie Installation einer eigenen Kommission einen weiteren Höhepunkt, was sowohl für unsere Demokratie wie auch die Rolle des öffentlich-rechtlichen Rundfunks eine Schande ist. Dies stellte heute der Wiener FPÖ-Landesparteisekretär Harald Vilimsky fest. ****

Das Vorgehen von Lindner und Co ist erkennbar darauf ausgerichtet, die berufliche Existenz und die Ehre eines untadeligen, aber aus Sicht des ORF offenbar mißliebigen Journalisten zu zerstören. Nicht zufällig finde diese Hatz im Nachfeld des großen Wahlerfolgs der Wiener FPÖ statt. Es sei offensichtlich, daß die ORF-Chefetage gegen die FPÖ vorgehe und Seledec nur vorschiebe, so Vilimsky.

"Untragbar" für eine Demokratie ist jedenfalls nicht Seledec, sondern einzelne Menschenjäger aus der ORF-Chefetage sowie der Politik. Es wäre hoch an der Zeit, ein Zeichen der Anständigkeit zu setzen und die demokratiepolitisch besorgniserregende Hatz auf Walter Seledec umgehend einzustellen, fordert Vilimsky. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002