Neues Ludwig Boltzmann-Institut für Europäische Geschichte

Wien (OTS) - Mit dem Wiener Zeithistoriker Oliver Rathkolb an der Spitze verfügt Wien über ein neues Ludwig Boltzmann-Institut. Schwerpunkt des neuen Institutes, welches am Freitag im Rahmen eines Mediengespräches vorgestellt wurde, ist die Europäische Geschichte des 20. und 21. Jahrhunderts. Im Zentrum der Forschung werden, so Rathkolb, neben der Entwicklung von zentralen europäischen "History Highways", auch die Bedeutung von politischen Bildern und Icons, sowie die Analyse von Diskursen zu einer europäischen Öffentlichkeit, aber auch aktuelle Werte- und Identitätsdiskussionen als Bestandteil europäischer Kultur stehen. Das Institut wird zehn Wissenschaftler beschäftigen und ist vernetzt mit den Universitäten in Florenz, Giessen, Basel und Zürich. (Schluss) hch/

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0019