Haider: Auch Ehefrauen ohne Kinder aus Mitversicherung ausgeschlossen

Erkenntnis des VfGH erfordert auch Lösung in der Frage der Mitversicherung von Ehefrauen ohne Kinder

Klagenfurt (OTS) - Das Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofes (VfGH), wonach homosexuelle Lebensgefährten nicht mehr von der Mitversicherung in der sozialen Krankenversicherung ausgeschlossen werden dürfen, werfe neue Fragen in der Mitversicherung insgesamt auf, stellte heute Bündnisobmann Jörg Haider fest.

So seien auch Ehefrauen ohne Kinder von der Mitversicherung ihres Ehegatten ausgeschlossen, stellte Haider fest.
Haider: "Wenn der Verfassungsgerichtshof in der Frage der Mitversicherung in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften eine Diskriminierung feststellt, so muss man sich die Frage stellen, ob dies nicht auch bei Ehefrauen ohne Kinder der Fall ist."

Haider plädiert daher dafür, sich dem Thema der Mitversicherung von kinderlosen Ehefrauen zu widmen und eine in diesem Bereich scheinbar ebenfalls vorhandene Ungleichbehandlung aufzuheben. "Wir sollten schließlich jede Form der Diskriminierung von Menschen beseitigen", stellte der Bündnisobmann abschließend fest.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Petzner
Pressesprecher Dr. Jörg Haider
Tel.: 05 0 536 22124 oder 0664 80536 22124

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001