"Buntes Fernsehen" Engerwitzdorf: Telekom Austria verleiht zum zweiten Mal Medienpreis "Goldener Delfin"

Wien (OTS) - Beste Filmbeiträge des Pilotprojektes "Buntes Fernsehen" bei Galaveranstaltung in Engerwitzdorf mit dem "Goldenen Delfin" ausgezeichnet - Innovatives Gemeindefernsehen stößt auch im zweiten Jahr weiter auf großes Interesse

Zum zweiten Mal hat Telekom Austria am Mittwoch in Engerwitzdorf im Rahmen einer Galaveranstaltung den Medienpreis "Goldener " vergeben. Vor rund 300 interessierten Zuschauern überreichten Franz Hiesl, Landeshauptmann-Stellvertreter des Landes Oberösterreich, der Engerwitzdorfer Bürgermeister Johann Schimböck und DI Helmut Leopold, Leiter Plattform- und Technologiemanagement von Telekom Austria, den Siegern des diesjährigen Videofilmwettbewerbs die begehrten Trophäen.

Der "Goldene Delfin" ist eine Auszeichnung im Rahmen des innovativen Pilotprojekts "Buntes Fernsehen Engerwitzdorf", das Telekom Austria vor eineinhalb Jahren in der oberösterreichischen Gemeinde gestartet hat. Das "Bunte Fernsehen" ist der Prototyp des Gemeindefernsehens der Zukunft, bei dem sich Bürgerinnen und Bürger aktiv an der Gestaltung des "Fernsehprogramms" beteiligen und gleichzeitig Produzent, Regisseur und Schauspieler sein können. Unter Anleitung und Begleitung des Telekom Austria-Partners Sonovista hat sich nach der letztjährigen Verleihung des "Goldenen Delfin" ein Team Buntes Fernsehen formiert. Dieses ist federführend bei der Produktion von Beiträgen über das Gemeindeleben. So werden einzelne Filmideen und Geschichten multimedial umgesetzt und diese auf einer interaktiven Multimedia-Plattform den anderen Gemeindemitgliedern präsentiert.

Acht "Goldene Delfine" vergeben

Viele neue Geschichten und Beiträge zu bewerten gab es in diesem Jahr für die 20-köpfige Fachjury. Aus insgesamt 64 Einsendungen, nach 24 eingereichten Beiträgen für den "Goldenen Delfin" im Vorjahr eine Steigerung um mehr als 160 Prozent, wurden Siegerprojekte in sechs verschiedenen Kategorien sowie ein Sonderpreis vergeben. "Die Qualität der Filme hat sich im Vergleich zum Vorjahr noch einmal gesteigert. Wir sind überrascht, mit welcher Professionalität die Engerwitzdorfer an die Erstellung ihrer Geschichten herangehen", beschreibt Marc Miletich, Geschäftsführer von Sonovista, die Qual der Wahl, vor der die Jury stand. Nach nächtelangen Beratungen standen jedoch die Sieger fest. Der Gewinner in der Kategorie "Erlebt und berichtet" war der Kindergarten Treffling mit seinem Film "Der Kartoffelkönig". Den "Goldenen Delfin" in der Kategorie "Kreativ gestaltet" konnte Manuel Reichör für seine Film "My Passion" mit nach Hause nehmen. Den ersten Platz in der Kategorie "Perfekt präsentiert" holte die Kleintier-Ordination Mittertreffling mit der Vorstellung ihrer Praxis, Teil 2. Mit "Magic of Diamonds" überzeugten Felix Bauer und Bernhard Fürst die Jury in der Kategorie "Frei erfunden". Die beiden Jungfilmer hatten schon im letzten Jahr einen "Goldenen Delfin" für ihr Gesamtwerk überreicht bekommen. In diesem Jahr konnten diesen Sonderpreis der Jury David Purviance und sein Team entgegen nehmen.

Neu in diesem Jahr sind mit dem Publikumspreis und dem Preis für den besten Gastbeitrag zwei weitere Kategorien. Für den Publikumspreis konnten die Engerwitzdorfer Bürgerinnen und Bürger am Nationalfeiertag sowie beim Voting im Internet ihre eigenen Sieger küren. Mit "Little Firefighters" erhielt die Freiwillige Feuerwehr Schweinbach hierbei die meisten Stimmen. Zudem wurden erstmals auch Gastbeiträge aus den umliegenden Gemeinden zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladen. Elf Beiträge durfte die Jury bewerten - und zwei davon ragten besonders heraus: Mit "Final Cut" der Ratsherren Snowboardcrew und "...andere Baustelle" von Sinisa Vidovic wurden zwei "Goldene Delfine" vergeben.

"Buntes Fernsehen": auch im zweiten Jahr große Begeisterung

"Es ist wunderbar zu sehen, welch große Begeisterung und welch großes Engagement das ,Bunte Fernsehen’ auch im zweiten Jahr bei unseren Bürgerinnen und Bürgern in der Gemeinde hervorruft", freut sich Schimböck auf der Galaveranstaltung. Weiters betont er die gesellschaftspolitische Bedeutung, die dieses Projekt mit sich bringt: "Engerwitzdorf hat sich zum Synonym für Innovation in aller Welt entwickelt. Das Ergebnis ist eine Belebung für die heimische Wirtschaft - und darauf können alle in der Gemeinde stolz sein."

Auch Leopold unterstrich auf der Galaveranstaltung die herausragende Unterstützung der Gemeinde sowie aller Beteiligten:
"Ohne die tatkräftige Unterstützung der Gemeinde und die Kreativität der Engerwitzdorferinnen und Engerwitzdorfer wäre das Projekt nicht das geworden, als das es sich heute präsentiert. Das Projekt ist das beste Beispiel dafür, was mit ein wenig Pioniergeist eines jeden Einzelnen alles möglich ist, um die Chancen der Informationstechnologien in unserer modernen Gesellschaft optimal zu nutzen - und das werden wir von Telekom Austria als Innovationsführer in Österreich auch in Zukunft weiter unterstützen und mitgestalten."

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria AG
Unternehmenskommunikation
Mag. Sigrid Bachinger MAS
Tel: 059 059 1 11011
Fax: 059 059 1 11090
sigrid.bachinger@telekom.at

Sonovista
Marc Miletich
Tel: 0664 846 6060
mailto: marc.miletich@sonovista.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEL0001