Geld oder Liebe: Was entscheidet bei der Partnerwahl?

Hamburg (OTS) - Die Liebe ist auch nicht mehr das, was sie einmal war. Das meint zumindest das Magazin Maxi, das sich in der aktuellen Ausgabe mit diesem Thema befasst. Denn Untersuchungen zeigen, dass der Kontostand für die Liebe oft wichtiger ist als tiefe Gefühle. Mehr dazu weiß Chefredakteur Stephan Schäfer:

O-Ton 21 sec
"Auch, wenn das vielleicht ein bisschen unromantisch klingt, haben wir doch festgestellt, dass Geld bei der Partnerwahl immer noch eine große Rolle spielt. Das hängt bestimmt mit den Themen 'Familienplanung' zusammen, gemeinsame Wünsche, gemeinsame Träume, und wir haben herausgefunden, dass Männer, die einen gewissen Kontostand haben, immer noch, auch im Jahre 2005, für Frauen attraktiver sind, als Männer, die nicht so viel verdienen."

Doch nicht nur die Frauen schauen auf die Börse des Partners. Auch der Mann achtet genau darauf, was die potenzielle Partnerin mit in die Beziehung einbringt:

O-Ton 24 sec
"Grundsätzlich gilt bei der Partnerwahl: Bei Männern ist die Attraktivität der Frau immer noch das Ausschlag gebende. Trotzdem zeigen Untersuchungen, dass auch in diesen unsicheren Zeiten Männer Wert darauf legen, ob die Frau mitverdient, und auch darüber auswählen, wie der Bildungsstand einer Frau ist. Das heißt, ein Mann, der gut verdient, freut sich heimlich schon darüber, wenn seine Frau etwas mit in die Kasse bringt, und auch ungefähr den gleichen Stellenwert hat finanziell, den er besitzt."

Hat denn ein Mann mit wenig Geld überhaupt eine Chance, jemanden zu finden? Möglich ist das schon, sagt Schäfer. Aber er hat es schwerer als seine besser gestellten Konkurrenten:

O-Ton 16 sec
"Ganz ehrlich, ein Mann ohne Geld, das klingt jetzt wieder wahnsinnig oberflächlich, aber es ist leider so, hat, ich glaube, je älter die Partner werden, das heißt, wenn sie nicht mehr ganz jung sind, vielleicht nicht mehr zur Uni gehen, wo sowieso niemand richtig viel Geld besitzt, hat ein Mann ohne finanziellen Background bei den Frauen definitiv weniger Chancen."

Doch nicht alle Frauen gucken nur auf das Geld. In der Maxi berichtet eine Frau, dass ihr Mann Schauspieler ist und meist nicht viel verdient. Für sie ist es wichtiger, sagt sie, dass der Partner ehrlich, spontan und humorvoll ist. Fazit: Geld spielt eine wichtige Rolle bei der Partnerwahl. Aber die große Liebe, bei der Gefühle wichtiger sind als der Kontostand, die gibt es auch noch.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Originaltext: Maxi

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Bauer Verlagsgruppe
Kommunikation und Presse Hamburg
Berit Sbirinda
Tel.: 0049 (0) 040 / 3019-1027

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0002