Rest-Hinterseer: Grüner WTO-Antrag in wesentlichen Punkten durchgesetzt

Fairer Handel statt Freihandel notwendig

Wien (OTS) - "Die Grünen konnten im heutigen Landwirtschaftsausschuss wesentliche Forderungen durchsetzen," zeigt sich die Regionensprecherin der Grünen Rest-Hinterseer erfreut. "Der Agrarbereich wird bei den im heurigen Dezember stattfindenden WTO-Verhandlungen in Hongkong eine zentrale Rolle spielen. Ernährungssouveränität, Abschaffung der Exportsubventionen und die Stärkung der regionalen Landwirtschaft, nahezu alle grünen Forderungen wurden übernommen!"

Hintergrund: Aus einem Antrag der Grünen wurde eine Vierparteieneinigung betreffend die österreichische Position zu den WTO-Verhandlungen. Die für die Entwicklungsländer verheerenden, handelsverzerrenden Exportsubventionen sollen abgeschafft, die Ernährungssouveränität zur Bekämpfung von Hunger und Mangelernährung soll sichergestellt und der faire Handel soll gestärkt werden, sind die Kernpunkte des nunmehrigen Vierparteienantrags.

Rest-Hinterseer wird als Mitglied der österreichischen Delegation an der WTO-Ministerkonferenz in Hongkong teilnehmen und sieht in dieser Vierparteieneinigung eine Rückenstärkung für den fairen Handel.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel +43-1-40110-6707, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0008