Rieder/Jank: Start für 20. Wiener Adventzauber 2005

Wiener Christkindlmarkt ab Samstag geöffnet - Adventzauber bringt bis zu 3 Millionen Besucher auf den Rathausplatz

Wien (OTS) - Am Samstag öffnet der Wiener Christkindlmarkt auf dem Rathausplatz wieder seine Pforten und feiert gleichzeitig sein 20 Jahres-Jubiläum. "Rund 3 Millionen Besucher aus dem In- und Ausland werden erwartet. Die vorweihnachtliche Erlebniswelt ist nicht nur eine der Hauptattraktionen des Wiener Adventzaubers, sondern auch ein wichtiger Faktor für Wirtschaft und Tourismus", erklärte Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder beim Mediengespräch anlässlich der Präsentation des Programms für den Wiener Adventzauber 2005 gemeinsam mit Wirtschaftskammer Wien Präsidentin Brigitte Jank und Akan Keskin, Landesgremialobmann des Markthandels.

"Seit der Einführung des Wiener Adventzaubers im Jahr 1986 sind die Nächtigungszahlen in den Monaten November und Dezember kontinuierlich gestiegen. Im Vorjahr waren in diesen beiden Monaten bereits knapp 1,3 Millionen Nächtigungen zu verzeichnen. Das sind rund doppelt soviel, wie im Jahr 1985 - dem letzten Jahr ohne Adventzauber - mit 581.000 Nächtigungen. Der Wiener Adventzauber trägt damit auch maßgeblich zur Sicherung von rund 30.000 Arbeitsplätzen in der Hotellerie und Gastronomie bei, genauso wie im Handel und bei jenen Betrieben, die mit dem Auf- und Abbau bzw. dem Betrieb des Weihnachtsmarktes beschäftigt sind. Allein die Steuereinnahmen, die durch die Belebung des Wien-Tourismus und die Umsätze des Markthandels lukriert werden, schätzen Experten auf rund 40 Millionen Euro", so Rieder zum wirtschaftlichen Erfolg.

Der Wiener Adventzauber ist heuer von 12. November bis 23. Dezember täglich von 9 bis 21 Uhr und am 24. Dezember bis 17 Uhr geöffnet.****

Stadt Wien und Wirtschaftskammer investieren rund 1,2 Millionen Euro

Die Stadt Wien finanziert den Wiener Adventzauber mit etwas mehr als einer Million Euro. Mit 240.000 Euro beteiligt sich die Wiener Wirtschaftskammer, die den Wiener Adventzauber auch heuer wieder gerne unterstützt. "Denn die Tourismus- und Freizeitwirtschaft profitiert Jahr für Jahr durch steigende Gäste- und Nächtigungszahlen, die Händler lukrieren in der Vorweihnachtszeit einen Gutteil ihrer Jahresumsätze und bereits die Vorarbeiten zu dieser großartigen Veranstaltung bedeuten konkrete Aufträge für die Wiener Wirtschaft. Internationale Medienberichterstattung garantiert, dass Wien in der Vorweihnachtszeit zu einer Marke wird", erklärt Wirtschaftskammer Wien Präsidentin Brigitte Jank.

Christbaum kommt aus Innsbruck - Krippenausstellung, Weihnachtschöre und Turmbläser

Der Christbaum auf dem Wiener Christkindlmarkt ist heuer ein Geschenk der Stadt Innsbruck. Die 107 Jahre alte Fichte ist stattliche 27 Meter hoch. Neben der Krippenausstellung in den Rathausarkaden ist auch das reichhaltige musikalische Programm fixer Bestandteil im Wiener Adventzauber 2005. So finden die beliebten Chorkonzerte mit Chören aus aller Welt ab dem ersten Adventwochenende jeweils Freitag, Samstag und Sonntag von 15.30 bis 19 Uhr im großen Festsaal des Wiener Rathauses statt. Die Turmbläser beim großen Christbaum sind ebenfalls ab dem ersten Adventwochenende immer Freitag, Samstag und Sonntag von 20 bis 20.30 Uhr zu hören.

Die rund 140 weihnachtlich geschmückten Marktstände bieten große und kleine Geschenke, von der Weihnachtsdekoration über Kunsthandwerksprodukte bis hin zum Kinderspielzeug, wobei Kriegsspielzeug auf dem Wiener Christkindlmarkt tabu ist. Dazu verpflichten sich alle Anbieter. Das Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten reicht vom Punsch und köstlichen Ofenkartoffeln bis hin zum Lebkuchen.

Christkindl kommt wieder persönlich

Nach der Premiere im Vorjahr kommt auch heuer wieder das Christkindl höchstpersönlich auf den Christkindlmarkt, und zwar vom 13. November bis 24. Dezember, immer von Donnerstag bis Sonntag zwischen 17 und 18 Uhr. Auf dem Dach der Krippe erscheint es, um den großen und kleinen Besuchern Geschichten und Gedichte vorzulesen. Natürlich nimmt das Wiener Christkindl auch Wunschbriefe der Kinder persönlich entgegen. Einmal pro Woche besucht es auch ein Pensionistenheim, einen Kindergarten oder ein Krankenhaus und verteilt dort kleine Geschenke. Das Wiener Christkindl 2005 heißt Cathrin, ist 20 Jahre alt und kommt aus Wien Meidling.

Neue Überraschungen für Kinder im Rathauspark

Im Rathauspark mit den bunt geschmückten Bäumen warten zahlreiche Attraktionen auf die Kinder. Gleich bei den neu gestalteten Eingängen bei der Felder- bzw. Reichsratstraße ist das Maskottchen des Wiener Adventzaubers zu sehen: Hoki-Poki, der kleine Adventzauberer, begleitet von seinen Schneemännern. Neben den "Klassikern", wie dem Altwiener Ringelspiel, dem Ponyreiten oder dem Christkindl Express, sorgt heuer eine knorrige Eiche, die Geschichten erzählt und Lieder singt, für Unterhaltung. Im traditionellen Kasperltheater werden jeweils 10 Minuten lange heiter-besinnliche Geschichten passend zur Weihnachtszeit gespielt. Mit dabei sind auch wieder Confettis Winterzirkus und die singenden "Wuschel" oder der Pavillon mit Steiff-Tieren. Beim Wolkenpostamt können Briefe an das Christkind abgegeben und Weihnachtsgrüße in alle Welt verschickt werden. Hier gibt es auch die personalisierte Weihnachts-Sondermarke sowie die drei Sonderstempel zum Wiener Adventzauber.

Basteln in Christkindls Werkstatt

In "Christkindls Werkstatt" in der Volkshalle sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Dort können große und kleine Kinder ganz besondere Weihnachtsgeschenke zum Selbstkostenpreis anfertigen - von Ornamentbildern über Kerzen und Glasuntersetzer bis hin zum Schlüsselanhänger aus Kristallen. In Christkindls Werkstatt werden mehr als 25.000 Kinder erwartet. Voranmeldungen sind nur für Kindergarten- und Schulgruppen erforderlich, die während der Woche vormittags Christkindls Werkstatt besuchen wollen. Die Anmeldung erfolgt via Internet unter http://anmeldungen.christkindlmarkt.at . Christkindls Werkstatt ist von 12. November bis 23. Dezember 2005 täglich von 9 bis 19 Uhr, am 24. Dezember 2005 von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Wiener Adventzauber im Internet

Alle wichtigen Informationen zum Wiener Adventzauber 2005 und zum Wiener Christkindlmarkt am Rathausplatz sind auch im Internet abrufbar und zwar unter http://www.christkindlmarkt.at/ . Beworben wird der Wiener Adventzauber auch über Folder und Broschüren, die in den Sprachkombinationen Deutsch/Englisch, Französisch/Italienisch, Spanisch/Englisch und Ungarisch/Tschechisch in allen Außenstellen des Wien-Tourismus und der Österreich Werbung erhältlich sind. (Schluss) gaw

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wolfgang Gatschnegg
Tel.: 4000/81 845
Handy: 0664/826 82 16
gaw@gfw.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011