Bankomatisch zahlen im Internet

Wien (OTS) - Maestro SecureCode schlägt ab heute in Österreich mehrere Fliegen auf einen Streich: Erstmals gibt es die Möglichkeit, mit Maestro im Internet zu bezahlen. Und das Vertrauen in Online-shopping wird ebenfalls gefördert. Denn mit Maestro SecureCode bieten Europay Austria und die österreichischen Geldinstitute ein sicheres Online-Zahlungsverfahren für Händler + Karteninhaber an.

"Statistisch gesehen steht damit allen erwachsenen Österreicherinnen und Österreichern, ein Produkt zur Verfügung, um beim Online-Shopping sicher zu bezahlen.

Bei derzeit 6,5 Mio. Maestro Bankomatkarten und rund 1 Mio. MasterCards in Österreich liegt das Potential auf der Hand" erläutert Peter Neubauer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Europay Austria, den Vorteil der neuen Funktion.
"Maestro steht für das so genannte Pay-Now Prinzip: heute gezahlt, heute abgebucht. Damit ist dem Kunden auch beim Online-Shopping große Flexibilität und Transparenz gegeben."

Rasche und kostengünstige Anbindung für Händler bietet die Abwicklung über große Payment Service Provider (PSP) wie Qenta paymentsolutions Gmbh, mPAY24 Gmbh oder an, die dem Händler eine einfache technische Anbindung an das sichere Maestro SecureCode Verfahren ermöglichen. Seit Mitte 2004 gibt es beispielsweise schon 700 Online Shops in Österreich, die MasterCard SecureCode Zahlungen über diese PSPs anbieten.

Wie funktioniert es?

Die verwendete Sicherheitstechnologie basiert auf dem erprobten MasterCard SecureCode.

Wie kommt der Karteninhaber zu seinem Maestro SecureCode?

Man geht ab 10. November auf www.maestro.at/securecode oder in seine Bank. Dort bestellt man eine 16stellige Nummer + einen einmalig gültigen Registrierungscode ähnlich einem TAN für die Registrierung zu Maestro SecureCode. Auf dem PC zu Hause kann man sich dann registrieren und seinen persönlichen SecureCode frei wählen. Ab dann hat der Kunde die Möglichkeit, Online mit Maestro SecureCode zahlen zu können.

Die Entscheidung, ob und wie viel die neue Funktion die Bankkunden kosten wird, obliegt dem jeweiligen Geldinstitut.

Europaweit gibt es bereits mehr als 11 Mio. Registrierte mit einem persönlichen Maestro oder MasterCard SecureCode.
Europay rechnet mit 100.000 Registrierungen bis Ende 2006 und mit der Anbindung von 1.200 österreichischen Onlinehändlern.

Fotos zum freien Download unter:
http://www.ots.at/redirect.php?europay2

Europay Austria Zahlungsverkehrssysteme GmbH ist mit Maestro, Quick und MasterCard die Nummer eins im kartenbasierten bargeldlosen Zahlungsverkehr in Österreich. Rund 7,5 Mio. Zahlungskarten und rund 100.000 Händler werden von Europay serviciert. 2004 betrug das Gesamtzahlungsvolumen mit Produkten von Europay Austria Euro 13 Milliarden. Dank der erfolgreichen Arbeit von Europay stieg die Anzahl der kartenbasierten bargeldlosen Zahlungstransaktionen 2004 insgesamt um über 13 %.

Rückfragen & Kontakt:

Europay Austria Zahlungsverkehrssystem GmbH
Angela Szivatz, Tel.: 01/ 717 01- 6541

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAY0001